Wall Street stieg 2003 beeindruckend: US-Börsen: Analysten werden vorsichtiger

Wall Street stieg 2003 beeindruckend
US-Börsen: Analysten werden vorsichtiger

Die Wall Street hat 2003 dank des kräftigen US- Konjunkturaufschwungs, stark gestiegener Unternehmensgewinne und extrem niedriger Zinsen erstmals seit 1999 wieder eine starke Hausse erlebt.

HB NEW YORK. Sie folgte dem Kursverfall der Technologieaktien und der schlimmsten Baisse seit den 30er Jahren. Zwischen 2000 und 2002 hatten die Bestände der 100 Millionen amerikanischen Aktienbesitzer viele Billionen Dollar an Wert verloren. Im vergangenen Jahr erhöhte sich der Gesamtwert aller an der New Yorker Börse notierten Aktien dank der Erholung massiv von 13,4 auf 16,8 Billionen Dollar.

Der Dow-Jones-Index, das bekannteste US-Börsenbarometer, stieg in den vergangenen zwölf Monaten um 25,3 Prozent auf 10 453,92 Punkte. Auch der breiter gefasste Standard & Poor's 500, der die Kursentwicklung der 500 wichtigsten amerikanischen Großkonzerne widerspiegelt, legte um 26,4 Prozent auf 1 111,92 Punkte zu. Der Dow und der S&P-500-Index befinden sich auf dem höchsten Niveau seit mehr als 20 Monaten.

Der mit Technologieaktien vollgepackte Nasdaq-Index schoss sogar um 50 Prozent auf 2003,37 Punkte hoch. Das war der dritthöchste Gewinn seit der Gründung der elektronischen Börse im Jahr 1971. Der Nasdaq-Index liegt allerdings noch um mehr als 3 000 Punkte unter seinem Rekordstand von 5 048,62 Punkten im März 2000. Chip-Branchenführer Intel war 2003 mit einem Kursanstieg von 105 Prozent unter den Standardwerten der größte Gewinner. Caterpillar, Alcoa, General Motors, Home Depot, Walt Disney, American Express, McDonald's, Honeywell und 3M glänzten ebenfalls. Dagegen enttäuschten der Fotoriese Eastman Kodak und der Telefonkonzern AT&T mit Kursrückgängen. Neben Technologiewerten zählten Aktien aus den Bereichen Rohstoffe, Goldminen, Einzelhandel, Industrie und Finanzen zu den Spitzenreitern.

Seite 1:

US-Börsen: Analysten werden vorsichtiger

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%