Wert der Verwalteten Papiere von Clearstream stieg um 3,3 Prozent
Eurex erzielt vorzeitig Rekordhandelsumsatz

Die zur Gruppe Deutsche Börse gehörende Derivatebörse Eurex hat 16 Handelstage vor Jahresschluss den Umsatz aus 2003 übertroffen und damit einen neuen Rekord aufgestellt.

HB FRANKFURT. Bis zum 7. Dezember seien mit 1,015 Milliarden Kontrakten mehr Derivate gehandelt worden als im gesamten Vorjahr (1,014 Milliarden), teilte die weltgrößte Terminbörse am Mittwoch mit. Die Eurex wird gemeinsam von der Deutschen und der Schweizer Börse betrieben. In diesem Jahr entfallen auf Grund der Vertragsgestaltung 80 Prozent der Gewinne auf den Frankfurter Partner, 2005 steigt dieser Anteil auf 85 Prozent. Die Aktien der Deutschen Börse legten daraufhin rund ein Prozent an Wert zu auf 45,41 Euro.

Gestützt wurde die Kursentwicklung auch durch Nachrichten vom vollständig zur Deutschen Börse gehörenden Wertpapierabwickler Clearstream. So stieg der Wert der von Clearstream verwalteten Wertpapiere im November um 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 7,6 Billionen Euro. Die Zahl der abgewickelten internationalen Wertpapiertransaktionen stieg um 3,2 Prozent auf 15,7 Millionen. Clearstream übernimmt für Banken und Wertpapierhändler die Organisation des grenzüberschreitenden Handels vor allem mit Anleihen und Aktien. Außerdem verwaltet das Luxemburger Unternehmen für viele Finanzdienstleister deren Wertpapierbestände.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%