Wertpapier fiel erstmals unter Marke von 5 Euro
Fiat-Aktien brechen wegen Zukunftssorgen ein

Die Aktie des italienischen Automobilherstellers Fiat SpA hat am Montag ihre Kursverluste der vergangenen Tage ausgebaut.

HB MAILAND. Sie ist wegen der Sorge der Anleger um die Zukunft des Unternehmens erstmals unter die Marke von 5 € gefallen. Die Aktien wurden 7,70 % schwächer mit 4,63 € gehandelt, nachdem sie zuvor zeitweise bis auf 4,45 € gesackt waren.

Händler sagten, es gebe eine „große Unsicherheit über die Zukunft der Gruppe“. Die Aktie sei von der sich verschlechternden Marktsituation im Automobilsektor belastet, nachdem die Neuzulassungszahlen weltweit zurückgingen, hieß es weiter.

Ein Analyst, der namentlich nicht genannt werden wollte, erinnerte an die Verschiebung der Fiat-Hauptversammlung, ohne dass plausible Gründe genannt wurden. „Wahrscheinlich wurde das Treffen abgesagt, damit der Vorstand die Wandelanleihe über drei Mrd. € mit den Banken neu verhandeln kann. Aber warum sagen sie es nicht?“, wunderte sich der Analyst.

Ein anderer Aktienhändler sah einen Zusammenhang mit den für Dienstag erwarteten Zahlen des US-Autokonzerns General Motors (GM). „Die Ergebnisse von GM könnten sehr schlecht ausfallen“, sagte er. Damit könnte es Probleme bei der Rückzahlung von 500 Mill. € an Fiat geben, die General Motors bei der Auflösung der Allianz mit dem italienischen Konzern versprochen habe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%