Wochenausblick
US-Anleger richten Fokus auf Inflation und Arbeit

Händler rechnen kommende Woche mit Gewinnen an den US-Börsen, sollten Konjunkturdaten nicht neue Inflationsgefahren signalisieren oder große Unternehmen vor der Berichtssaison Gewinnwarnungen ausgeben.

HB NEW YORK. Wegen des Unabhängigkeitstags am 4. Juli in den USA gibt es nur eine verkürzte Handelswoche. Am Montag schließen die Aktienmärkte bereits am Mittag (19.00 MESZ), um am Mittwochmorgen den Handel wieder aufzunehmen. „Es wird ein wenig unberechenbarer, weil die meisten im Urlaub sein werden“, schätzte der Vizepräsident des Handelshauses The Boston Co. Asset Management, Brian Williamson, die Aussichten ein.

Ein Hauptaugenmerk der Händler dürfte auf dem am Freitag erwarteten Arbeitsmarktbericht für den Monat Juni liegen. Dabei werde vor allem die Lohnkomponente von Interesse sein, sagte Anthony Chan von JPMorgan Privat Client Services in New York. „Das ist das, worauf sich die Fed konzentriert.“

Die US-Notenbank hatte am Donnerstag die Zinsen erwartungsgemäß um einen weiteren viertel Prozentpunkt angehoben, den Ton über die Inflationsgefahren und die Notwendigkeit weiterer Zinsanhebungen aber etwas abgeschwächt. „Zwischen heute und dem nächsten (Fed-Treffen) wird der Aktienmarkt von der Inflation bestimmt“, sagte Chan.

Neben dem Arbeitsmarktbericht werden am Montag der ISM-Einkaufsmanagerindex für die Industrie und am Donnerstag der ISM-Einkaufsmanagerindex für Dienstleistungen erwartet.

Vor der Berichtssaison für das zweite Quartal könnten auch Gewinnwarnungen von Unternehmen die Aktienmärkte beeinflussen.

21 der im S&P 500 gelisteten Unternehmen haben vergangenen Woche ihre Ergebnisse vorgelegt. Dabei lagen 81 Prozent von ihnen über den Vorhersagen der Analysten, 14 Prozent verfehlten sie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%