Börse Inside
Yell will mit Börsengang Milliarden-Schulden abbauen

Der Branchentelefonbuch-Verleger Yell will durch den für dieses Jahr geplanten britischen Börsengang seinen Schuldenberg von 2,4 Mrd. Pfund (3,48 Mrd. €) erheblich abbauen.

rtr/dpa LONDON. Der größte britische Telefonbuch- und Branchenverzeichnis-Anbieter Yell will kommende Woche mit einer Unternehmensbewertung von bis zu drei Mrd. € an die Börse gehen. Dies wäre der größte Börsengang in Großbritannien seit mehr als einem Jahr.

Die indizierte Preisspanne liege zwischen 250 Pence und 300 Pence je Aktie, teilte das Unternehmen am Dienstag in London mit. Damit werde das Aktienkapital von Yell zwischen 1,76 Mrd. Pfund (2,51 Mrd. €) und 2,11 Mrd. Pfund (3,01 Mrd. €) bewertet. Die Bekanntgabe des Emissionspreises und der Zuteilungen sei für den 9. Juli geplant. Der Handel an der Londoner Börse solle am 10. Juli oder an den darauf folgenden Tagen aufgenommen werden. Yell will nach eigenen Angaben aus der Aktienemission 850 Mill. Pfund erlösen - 433 Mill. Pfund durch die Ausgabe neuer Aktien und 417 Mill. Pfund durch den Börsengang bestehender Anteile. Die Titel würden nur an institutionelle Anleger zum Kauf angeboten, hieß es weiter. Die Emission wird von Merrill Lynch und Goldman Sachs begleitet.

Yell hatte bereits vor einem Jahr an die Börse gehen wollen. Angesichts der Turbulenzen an den Aktienbörsen hatte aber das Unternehmen den Börsengang verschoben. Die Ankündigung von Yell, kommende Woche den Börsengang zu vollziehen, wird von Analysten als Hinweis für die Wiederkehr des Vertrauens in die Aktienmärkte gewertet.

Die privaten Eigentümer von Yell - Apax and Hicks, Muse, Tate & Furst - hatten das Unternehmen von der Telefongesellschaft BT Group vor zwei Jahren für 2,1 Mrd. Pfund gekauft. Yell hat in Großbritannien und den USA 7 700 Beschäftigte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%