Bulle & Bär
Der Aktionär und die Kunden

Mittwochnachmittag vorvergangener Woche an der Düsseldorfer Hauptpost: Eine palavernde Menschenmenge hat sich vor dem Eingang versammelt, die Schlange vor dem Geldautomaten wächst von Minute zu Minute bedenklich.

HB DÜSSELDORF. Allgemeiner Unmut macht sich breit. Grund für die Aufregung ist ein unscheinbarer Zettel an der Türe: Wegen Betriebsversammlung geschlossen. Notdienst – Fehlanzeige.

Man stelle sich das einmal vor: Der Geschäftsbetrieb der an der noblen Kö gelegenen Düsseldorfer Hauptfiliale der Deutschen Bank wird einen Nachmittag wegen einer Mitarbeiterversammlung lahm gelegt. Undenkbar bei Deutschlands führendem Geldhaus. Bei Deutschlands Logistik- und Briefdienstprimus sieht man die Sache offenbar etwas lockerer – was unmittelbar zu der Frage führt, warum der Kurs der Post-Aktie dem Dax hinterherhinkt und noch immer, wenn auch knapp, unter den 21 Euro liegt, zu denen die Aktien im Jahr 2000 platziert wurden.

Das allein mit dem negativen Erlebnis vor der Düsseldorfer Hauptpost zu begründen, wäre sicherlich unsachlich und zu kurz gegriffen. Schließlich hat die Deutsche Post kaum noch etwas gemein mit dem Unternehmen, das vor sechs Jahren an die Börse gegangen ist. Post-Chef Klaus Zumwinkel hat die Vision von einem weltweit aufgestellten Logistikkonzern und arbeitet emsig daran. Doch Visionen sind nur so gut wie das Geld, das man mit ihnen verdient.

Statt auf opulente Präsentationen und geschickt aufbereitete Unternehmenszahlen zu schauen oder in die Tiefen der Bilanz einzusteigen, kann ein ganz unverstellter Blick auf das tägliche Geschäft eines Unternehmens recht hilfreich sein. Prominente und ebenso erfolgreiche Investoren wie Warren Buffett haben das vorgemacht. Sie haben sich bei ihren Anlageentscheidungen auch von ganz alltäglichen Beobachtungen leiten lassen.

Seite 1:

Der Aktionär und die Kunden

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%