Bulle & Bär
Dividende: Kennzahl mit begrenzter Aussagekraft

Die Vorbereitungen für die Hauptversammlung gehen bei vielen Unternehmen in die heiße Phase. Damit verbunden ist natürlich auch die für Anleger so wichtige Frage nach der Dividende. Eines sollte jedoch klar sein: Die Dividendenrendite, deren Aussagekraft von Haus aus begrenzt ist, hat in diesem Jahr eine völlig irrationale und oft gar realitätsferne Bedeutung.

FRANKFURT. In Zeiten fallender Kurse bietet die Dividende zumindest einen kleinen Risikopuffer. Vielerorts wird trotz Krise sogar eine höhere Dividendenrendite herauskommen als mit festverzinslichen Anleihen zu erzielen wäre. Soweit die landläufige Meinung.

Hinter dieser Idee steckt jedoch speziell in diesem Jahr ein gewaltiger Denkfehler. Das sind die bei vielen Aktien extrem gefallenen Kurse. Wer die Dividendenrendite wie üblich als Dividende je Aktie durch die aktuellen Kurs berechnet, der wird zwar in vielen Fällen auf eine äußerst erfreuliche Rendite kommen. Der Fehler an dieser Rechnung ist jedoch, dass im Nenner dieser Bruchrechnung nur noch ein sehr viel niedrigerer Aktienkurs als im Vorjahr steht, der das Ergebnis extrem begünstigt.

Sinnvoller ist es da, ganz einfach die Dividende je Aktie des Vorjahres mit der aktuellen zu vergleichen. Hier zeigt sich dann, wie hoch die Einbußen neben dem gefallenen Aktienkurs auch in diesem Bereich waren. Bei den meisten Unternehmen dürfte das Ergebnis für die Aktionäre ernüchternd sein.

Die Dividendenrendite ist jedoch nicht die einzige Kennzahl, deren Aussagekraft durch die Kursturbulenzen der vergangenen fast Null ist. Ähnliches gilt beispielsweise für das Kurs-Gewinn-Verhältnis. In Zeiten, in denen die Unternehmen ihre Prognosen beinahe im Wochenturnus reduzieren, gar keine Prognosen veröffentlichen oder noch immer an Zahlen festhalten, die sich beim bloßen Hinsehen als realitätsfremd entpuppen, hat auch diese Kennziffer kaum noch Aussagekraft.

Dass all diese einst so angesehenen Größen jemals wieder zu alter Bedeutung zurückkehren, ist durchaus denkbar. Dafür müssen aber zuallererst die Märkte zu halbwegs verlässlichen Aktienkursen zurückkehren. Und das ist im Moment noch in weiter Ferne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%