Bulle & Bär
Innovative Zertifikate sind kaum zu fassen

Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. Der Merksatz von Winston Churchill gilt natürlich nicht nur für Arbeitsmarkt- oder Wirtschaftsdaten, sondern auch für die Finanzbranche. So ist beispielsweise die Welt der innovativen Zertifikate kaum in verlässliche Zahlen zu fassen. Nicht, dass die Branche Statistiken manipulieren würde – die Art der Erhebung macht hier den Unterschied.

DÜSSELDORF. Drei umfassende Statistiken veröffentlichen die Emittenten regelmäßig für den Markt – die Ergebnisse liegen stets weit auseinander. Daher sollten Anleger bei den Zahlen lieber zweimal hinsehen.

Vertreter der Fondsbranche unken gerne über die statistischen Mängel der Derivate-Konkurrenz – um gleichzeitig die Transparenz der eigenen Branche hervorzuheben. Immerhin: Investmentfonds veröffentlichen regelmäßig Daten zu ihrer Volumenentwicklung. Solche Zahlen bieten die Zertifikate-Anbieter – mit einer Ausnahme – nicht.

Allerdings verbrieft ein Anlagezertifikat ja auch keinen Anteil an einem Sondervermögen, sondern es ist eine Inhaberschuldverschreibung und damit einer Anleihe ähnlicher als einem Fondsanteil. Zertifikate-Anleger geben ihr Geld also nicht in einen Topf, der von Managern verwaltet wird, sondern sie leihen es juristisch gesehen der Bank aus.

Trotzdem würde die Information, wie viel Volumen an Discount- oder Bonuszertifikaten eine Bank platziert hat, dem Anleger nutzen. Es ließe sich daran ablesen, ob ein Emittent viel oder wenig Geld für die Absicherungsgeschäfte zur Verfügung hat, die hinter den Papieren stehen. Auch wenn Größe nicht unbedingt entscheidend ist, wäre eine verlässliche Rangliste der Emittenten für Marktbeobachter interessant.

Seite 1:

Innovative Zertifikate sind kaum zu fassen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%