Bulle & Bär
Kein Mensch braucht diese Produktflut

Der Anlagebranche mangelt es nicht an Produkten, das Gegenteil ist der Fall. Anbieter von Zertifikaten und Investmentfonds breiten ein mehr als üppiges Angebot aus - so als wäre die Finanzkrise ein Ereignis auf einem anderen Planeten.

FRANKFURT. Ein Blick in die Statistiken verblüfft: Allein die deutschen Fondsanbieter offerieren hierzulande den Privatanlegern über 6 000 Fonds. Das sind etwa 1 500 Fonds mehr als vor dem Start der Finanzkrise vor zwei Jahren. So viele Produkte braucht niemand. Von Beschränkung keine Spur, auch wenn die Branche immer wieder Besserung gelobt hat.

Jetzt gibt eine Umfrage von Feri Eurorating einen Einblick in die Denke der Investmentgesellschaften. Über zwei Drittel der befragten Adressen erwartet branchenweit eine Schrumpfung der Produktpaletten. Aber lediglich ein Drittel rechnet mit einer geringeren Fondszahl im eigenen Haus.

Das soll wohl heißen: Selbstbeschränkung ist etwas für Konkurrenten. Fachleute werden mit einem wissenden Blick anmerken: Nur neu aufgelegte Produkte verkaufen sich gut, "alte Hüte" bleiben oft in den Regalen der Berater liegen.

Die Fondsbranche steht aber noch vergleichsweise gut da. Ist ihre Produktpalette aufgebläht, herrscht bei den Zertifikateanbietern sogar Hyperinflation. Seit der Lehman-Pleite im Herbst vergangenen Jahres ist das Emittentenrisiko ins Bewusstsein gedrungen. Deshalb ist es kaum zu glauben, dass immer noch über 300 000 Produkte am Markt sind. Das sind sogar 100 000 mehr als vor dem Ausbruch der Finanzkrise.

Produktübersichten mancher Bankenemittenten mutieren zu surreal anmutenden Konstrukten. Einige Zertifikateanbieter verschicken monatlich kiloschwere, 500-seitige Bücher. Da sage noch einer, diese Branche biete nur Leichtgewichtiges.

Bei der Produktauswahl ist ein typischer Privatanleger demnach hoffnungslos überfordert. Er sollte daher bei der Vermögensanlage durchschaubare Angebote mit langfristiger Erfolgsbilanz vorziehen. Für Experimente und Schnickschnack ist kein Platz - erst recht nicht in der Finanzkrise.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%