Bulle & Bär
Postbank: Erfolgsstory in biederen Schalterhallen

Gerade hat sie mal wieder ein neues Rekordhoch erreicht, die Aktie der Deutschen Postbank. Eher langweilig schien das Papier beim Börsengang im Juni 2004. Die Deutsche Bank wollte das Institut jedenfalls damals nicht übernehmen.

DÜSSELDORF. Analysten warnten, Anleger sollten auf keinen Fall mehr als 28 Euro für die Aktie zahlen. Doch wer gleich zu Beginn zulangte, der hat inzwischen sein investiertes Geld um gut 50 Prozent vermehrt. Kurs am Donnerstag: 47 Euro. Seit sich die Postbank vor ein paar Tagen den auf Bausparen und Altersvorsorge fokussierten Finanzdienstleister BHW einverleibt hat, ist die Postbank erst recht immer wieder ganz oben in der Gewinnerliste des M-Dax.

An der Börse läuft es derzeit so ein wenig wie bei „Hase und Igel“. Die bedächtigen Igel sind häufig die Gewinner. Die Postbank gehört zu den Igeln. Keine aufregenden Investment-Banking-Deals oder Großkundengeschäfte. Keine gigantischen Übernahmen. Vielmehr die Masse zählt. Mit knapp 15 Millionen Kunden und einem Marktanteil von zwölf Prozent ist sie jetzt im Privatkundengeschäft die Nummer eins – deutlich vor der Deutschen Bank und den anderen „Großen“, Dresdner und Commerzbank. Die 9 000 Filialen der Postbank und 800 Kundenanlaufstellen der BHW ergänzen sich zum dichtesten Zweigstellennetz in Deutschland. Dabei ist die Kostenstruktur günstiger als bei der Konkurrenz: An den Raum- und Personalkosten der Post beteiligt sich die Postbank variabel nach Umsatz.

„Die Postbank hat reichlich Kunden, jetzt hat sie auch die Kapazität, die zu betreuen“, lobt Wertpapieranalyst Olaf Kayser von der Landesbank Rheinland Pfalz die Übernahme von BHW. Denn die BHW-Vertriebsleute können den Kunden mit ein wenig Training nicht nur Bausparverträge, sondern auch Investmentfonds und Vorsorgeprodukte verkaufen. Der Kundenstamm der Postbank ist die Eroberung wert: überdurchschnittlich solide, gebildet und solvent. Gediegene obere Mittelklasse eben.

Seite 1:

Postbank: Erfolgsstory in biederen Schalterhallen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%