Bulle & Bär
Sicherheit, aber nicht ohne Rendite

Anleger lernen in der Krise offenbar dazu. Nach jüngsten Branchenzahlen des Fondsverbands BVI fließt derzeit verstärkt Geld aus Garantiefonds ab. Offenbar fragen sich Anleger jetzt, ob ihnen wertgesicherte Fonds tatsächlich etwas bringen.

FRANKFURT. Noch 2008 zählten Investmentfonds mit Kapitalgarantie oder Verlustbegrenzung zu den Absatzrennern im wohl schlechtesten Jahr für die deutsche Fondsindustrie. Private Anleger bescherten der krisengebeutelten Branche neues Kapital in Höhe von gut sechs Milliarden Euro in Fonds mit Sicherheitsnetz; und dies, obwohl sie insgesamt gut 28 Mrd. Euro aus den vor allem für Private aufgelegten Publikumsfonds abzogen.

In den vergangenen fünf Jahren hat sich das Vermögen in wertgesicherten Fonds vervierfacht auf gut 30 Mrd. Euro. Jetzt aber versiegt der Strom neuen Geldes: Anleger holten nach jüngsten Branchenzahlen des Fondsverbands BVI für Januar per Saldo rund 140 Millionen Euro aus Garantiefonds heraus. Auch im Februar floss eher Geld ab, wie Anbieter berichten.

Experten kritisieren seit jeher den hohen Preis, zu dem Garantiefonds das Marktrisiko einschränken oder ausschalten. Oft bleiben Anlegern nur spärliche Renditen. Im vergangenen Jahr haben die meisten der extrem unterschiedlich ausgerichteten Fonds einen Verlust gemacht. In den vergangenen fünf Jahren blieb im Mittel gerade mal ein gutes Prozent im Jahr übrig.

Hinter dem Verkaufserfolg steht das verständliche, extrem hohe Sicherheitsbedürfnis der Anleger in einer immer weniger berechenbaren Finanzwelt. Aber vielleicht fragen sich Anleger jetzt, ob ihnen wertgesicherte Fonds tatsächlich etwas bringen. Denn die Absicherung versprechen Anbieter nur zum Laufzeitende. Aber bei langen Laufzeiten gleichen sich auch starke Kursschwankungen der Erfahrung nach aus, so dass Garantien längerfristig wenig Sinn machen.

Im übrigen kann man Garantiemodelle leicht nachbauen, da sie zu einem Großteil auf Anleihen basieren. Wer etwa 10 000 Euro über fünf Jahre anlegen will, muss für gut 8 200 Euro sicher vier Prozent Zinsen bekommen, um das Kapital zu erhalten. Mit dem Rest kann er ohne Verlustrisiko spekulieren.

Ob Anleger nun „gemerkt haben, dass Garantiefondskonzepte nicht aufgehen“, wie Experten unken, oder sie ihr Geld zurück halten, um vielleicht in ruhigeren Zeiten wieder Aktien zu kaufen. Teure Garantien jedenfalls machen wenig Sinn.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%