Geheimtipp für Investoren
Afrika lockt mutige Anleger

Afrika ist ein Kontinent mit immensen Rohstoffvorkommen und die zweitstärkste Wachstumsregion der Welt. Doch lohnt es sich angesichts Armut, Korruption, Krankheiten und Bürgerkriegen für Normalbürger dort zu investieren?
  • 0

FrankfurtDas ist ein wahrer Feuergürtel in Nordafrika: Die Tunesier haben ihren Diktator verjagt, die Ägypter ihren Herrscher vertrieben, die Libyer kämpfen noch. Die Ära einiger Despoten neigt sich dem Ende. Wie die ganze Welt sind die Vermögensverwalter von diesem Wandel überrascht. Afrika ist der letzte weiße Fleck auf dem Globus der Anlagemärkte – und ein Geheimtipp für Investoren. Die US-Bank Goldman Sachs hat über ihre Tochtergesellschaft kurz vor Beginn der Unruhen in Ägypten einen Aktienfonds für die „nächste Generation“ der Schwellenländer aufgelegt. Dieser Fonds engagiert sich auch in zwei afrikanischen Ländern: Ägypten und Nigeria.

Jim O’Neill, Leiter der Anlagesparte von Goldman Sachs, sinnierte in einem Vortrag, ob man denn ein unglückliches Timing erwischt habe. Aber, so beruhigte er gleich wieder, vielleicht sei der Umbruch in Ägypten ja vergleichbar mit dem Fall der Berliner Mauer. Noch stärker fokussiert auf das Afrika-Thema ist der kleine Vermögensverwalter VCH. Gestern startete der VCH-Manager Jens Schleuniger einen Afrika-Aktienfonds. Vor allem an den Börsen in Südafrika, Kenia, Nigeria und vielleicht in Simbabwe will er preiswert einkaufen. Die Börsen in Ägypten, Tunesien und Libyen meidet er hingegen. Was Ägypten angeht, rechnet er bei Wiedereröffnung der Kairoer Börse mit einem kurzen Einbruch, dann wieder mit steigenden Kursen.

Ein Kontinent mit immensen Rohstoffvorkommen

Der Normalbürger mag sich an den Kopf fassen. Warum nur soll er sein Geld in Afrika anlegen? Wenn Afrika Schlagzeilen macht, dann überwiegend mit abschreckenden Stichworten: Bürgerkrieg, Armut, Korruption, Krankheiten. Doch gleichzeitig ist Afrika ein Kontinent mit immensen Rohstoffvorkommen und die zweitstärkste Wachstumsregion der Welt, nach Asien. Die Produktivität steigt seit vielen Jahren deutlich. Und immer mehr westliche Unternehmen investieren vor Ort. Wie der wirtschaftliche Aufschwung ist auch der Aufstieg der Börsen in Afrika fast unbekannt. In den vergangenen sechs Jahren haben sich die Kurse dort im Schnitt fast vervierfacht. Zum Vergleich: Die Kurse der Schwellenländeraktien insgesamt haben sich in diesem Zeitraum lediglich verdoppelt, die Börsen der Industrieländer legten nur um 20 Prozent zu.

Das ist natürlich keine Garantie für künftige Gewinne. Die Risiken sind unübersehbar und beziehen sich nicht nur auf die politische Lage. Die Börsen der meisten afrikanischen Länder sind extrem klein und wenig transparent. Fazit: Große Chancen winken nur den Mutigen. Wer an den Aufstieg der Schwellenländer glaubt, kommt an Afrika nicht vorbei. Der Kontinent hat das größte Aufholpotenzial im Vergleich zu anderen Regionen.

Kommentare zu " Geheimtipp für Investoren: Afrika lockt mutige Anleger"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%