Hohe Rohstoffpreise wecken Spekulationen
Exxon & Co gesucht

Wenn es um Öl geht, dann kommen selbst die kühlsten Rechner ins Wanken. Vor einem Jahr hatten der bevorstehende Irak-Krieg dazu geführt, dass die Rohölpreise auf 28 Dollar pro Barrel stiegen. Schnell versprachen die Experten einen Preisverfall. Sie lagen falsch. Erdöl zog auf über 30 Dollar an, und daran hat sich im Lauf dieses Jahres nichts geändert – obwohl der Krieg rasch zu Ende ging.

NEW YORK. Nach der Gefangennahme des ehemaligen irakischen Regierungschefs Saddam Hussein prophezeihen viele Branchenprofis erneut eine Verringerung der Erdölpreise, die auch die Aktienkurse nach unten ziehen könnte. Und wieder dürften die Experten sich irren.

Die Rohölpreise dürften auch im kommenden Jahr hoch bleiben. Aufgrund der weltweiten Wirtschaftserholung wird die Nachfrage steigen, selbst wenn sich das Angebot an Rohöl erhöht. Für Anleger könnte es sich also lohnen, Aktien der Ölbranche, die bisher hinter dem Gesamtmarkt zurückgeblieben sind, genauer unter die Lupe zu nehmen.

Das große Thema 2004 wird die Nachfrage sein, angetrieben durch die globale wirtschaftliche Verbesserung und einen steigenden Energiebedarf in China und im Fernen Osten. Die International Energy Agency (IEA) hat jüngst ihre – üblicherweise konservative – Einschätzung des Nachfragewachstums für das kommende Jahr um 90 000 Barrel pro Tag (bpd) auf 1,16 Mill. bpd angehoben. Marktbeobachter rechnen für 2004 im Mittel mit einem Rohölpreis von 24,93 $ je Barrel, wobei es Spielraum nach oben gebe.

Aktien im Energiebereich werden immer noch konservativ eingeschätzt. Bei der Bewertung geht der Markt von einem Rückgang bei Rohöl auf 24 $ aus. Während die Papiere damit zwar nicht billig sind, könnten sie sich im kommenden Jahr vielversprechend entwickeln, wenn die Marktteilnehmer schließlich zu dem Schluss kommen, dass die Rohölpreise nicht zusammenbrechen werden. Der Dow Jones-Index für führende Erdölgesellschaften ist in diesem Jahr um fast 13 % gestiegen, während der Gesamtmarkt um 22 % zulegte.

Seite 1:

Exxon & Co gesucht

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%