MDax steht vor einer Liquiditätsflut
Prestigegewinn für den Mdax

Die Tage des MDax als MidCap-Index scheinen gezählt. Noch ist das zweithöchste Aktienbarometer der Deutschen Börse hauptsächlich ein Sammelbecken für mittelgroße Werte. Aber dem MDax steht eine Liquiditätswelle ins Haus, die ihn schon bald in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen wird.

HB DÜSSELDORF. Angefangen hat alles bereits im Vorjahr, als die Deutsche Börse ihre Indexlandschaft reformierte. Die Reduzierung des MDax von 70 auf 50 Werte und die Zulassung ausländischer Aktien steigerte die durchschnittliche Liquidität des Mittelsegmentes, da eine Reihe kleinerer Unternehmen hinten herausfiel. Für einen kräftigen Schub sorgte zudem der neu aufgenommene Flugzeugbau- und Rüstungskonzern EADS. Er allein kommt auf eine Marktkapitalisierung von 14,5 Mrd. Euro. Damit wäre der Konzern eigentlich ein klarer Kandidat für den Deutschen Aktienindex (Dax), vom Börsenwert her läge EADS hier auf Rang 14. Lediglich die Vorschrift der Börse, dass der Dax deutsch bleiben soll, lässt EADS außen vor.

Ähnliches gilt – wenn auch in geringerem Maße – für den irisch-deutschen Staatsfinanzierer Depfa. Nachdem die Eigner-Holding der Bank beschlossen hat, ihre restlichen Anteile an den Markt zu bringen und somit den Streubesitz auf volle 100 % zu erhöhen, steigt Depfa in Sachen Kapitalisierung im MDax auf Platz drei und geht ebenfalls nur noch bedingt als „Mid-Cap“ durch.

Die große Liquiditätsflut steht dem MDax aber erst noch bevor. Denn vor der Türe des Index stehen eine Reihe großer Unternehmen, die schon bald lautstark Einlass fordern werden. Schon jetzt gilt als ausgemacht, dass die HVB-Tochter Hypo Real Estate beim nächsten Verkettungstermin an der Börse in den MDax aufsteigen wird.

Seite 1:

Prestigegewinn für den Mdax

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%