Nach 100 Tagen hat sich die neue Indexwelt der Deutschen Börse bewährt
Keine Schonfrist für den TecDax

Exakt 100 Tage sind die allgemein gängige Schonfrist, die jeder Neueinsteiger hat: Ob im Job oder in der Politik, erst anschließend muss er sich dem oftmals rauen Alltagsgeschäft zur Gänze stellen.

FRANKFURT. Insofern hatte es die Deutsche Börse mit ihrer neuen Indexwelt, die vor 100 Tagen aus der Taufe gehoben wurde, wesentlich schwerer. Gestartet bei Beginn des Irak-Kriegs, anschließend konfrontiert mit konjunkturellen Gefahren wie Deflation und einer politischen Großwetterlage, die alles andere als günstig ist, stand sie von Anfang an extrem unter Druck. Gemeistert hat sie diese Zeit ohne Blessuren. Ganz im Gegenteil: Die neue Indexwelt um TecDax & Co. ist inzwischen unter Anlegern zu einem festen Begriff geworden.

Grund dafür ist zum einen, dass in den 100 Tagen bisher kaum Schwachstellen zu erkennen waren. Kritik gab es sowieso im Vorfeld schon kaum. Die ungeliebten Segmente Neuer Markt und Smax wurden abgeschafft, und der übergroße MDax wurde von 70 auf 50 Werte reduziert. Ferner wurde der TecDax als Auswahlindex für Tech-Werte ins Leben gerufen; er kann sich in den ersten 100 Tagen über ein Plus von rund 25 Prozent freuen. In dieser Größenordnung bewegen sich übrigens auch die Zuwächse bei Dax, MDax und SDax, wobei auffällig ist, dass mit dem SDax der Kleinste die Nase knapp vor allen anderen Indizes hat.

Zum positiven Gesamteindruck trug allerdings auch bei, dass die Erstzusammensetzung der Indizes im Nachhinein keine unliebsamen Überraschungen brachte. Nicht auszudenken, was es an Kritik gehagelt hätte, hätte sogleich ein Unternehmen daraus den Gang zum Insolvenzrichter antreten müssen. Vor allem gegen die Aufnahme der angeschlagenen Mobilcom AG in den TecDax gab es im Vorfeld Bedenken. Doch die Sanierung auf der Kostenseite ist dort seit gestern abgeschlossen, die Aktie hat sich in den 100 Tagen ihrer TecDax-Zugehörigkeit mehr als verdoppelt. Die Kritik ist somit längst verpufft.

Auffällig ist nach 100 Tagen ebenfalls, dass die beiden unterhalb des Dax angeordneten Indizes MDax und TecDax von den Anlegern sehr beachtet werden, die wiederum darunter angeordneten SDax und Nemax 50 hingegen weitaus weniger Interesse finden. Beim Nemax 50 verwundert das nicht, beim SDax hatten sich die Verantwortlichen der Deutschen Börse allerdings etwas mehr vorgestellt. Die Anleger nutzen den SDax hingegen eher zum Stockpicking. Ob Gericom oder Grenke Leasing, Hawesko oder Hornbach, Cewe Color oder W.E.T. – sie alle sind als Einzelwerte hoch interessant. Von ihrer Zugehörigkeit zum SDax profitieren sie allerdings im Moment nur wenig. Insgesamt gilt: Die Einführung der neuen Indexwelt war ein Erfolg. Von den Anlegern wurde sie angenommen, und – ganz wichtig – vom Neuen Markt spricht inzwischen keiner mehr: Allein deswegen darf die Neusegmentierung als geglückt angesehen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%