Puma-Aktien eilen ungebremst von Hoch zu Hoch
Imposante Dynamik

Die erfolgreiche Neuausrichtung des Sportartikelherstellers Puma von einer mittelmäßig erfolgreichen Sportbekleidungsfirma zu einem Anbieter begehrter Lifestyle-Kleidung hat ihnen in der Vergangenheit satte Erträge beschert.

DÜSSELDORF. Wer beim Sportartikelhersteller Puma nach Makeln sucht, braucht einen langen Atem. Fündig wird er in den Niederungen des afrikanischen Fußballs. Bei der Afrika-Meisterschaft im Januar und Februar dieses Jahres lief die Kameruner Nationalmannschaft in neuartigen Einteilern von Puma auf den Platz. Doch dem Weltfußballverband Fifa gefiel die Trikot-Mode nicht. Er bestrafte Kamerun mit einem Punktabzug für die WM-Qualifikation. Zu Unrecht, findet Ausrüster Puma und erwägt, die Fifa wegen Rufschädigung zu verklagen.

Die Aktionäre des fränkischen Konzerns werden diese Episode indes gut verkraften können. Denn die erfolgreiche Neuausrichtung des Unternehmens von einer mittelmäßig erfolgreichen Sportbekleidungsfirma zu einem Anbieter begehrter Lifestyle-Kleidung hat ihnen in der Vergangenheit satte Erträge beschert. Ausgehend von Kursen knapp über zehn Euro stiegen Puma-Titel seit Mitte 2001 unaufhörlich an und übertrafen vor wenigen Tagen erstmals die Hürde von 200 Euro. Von der allgemeinen Gemütslage an den Aktienmärkten haben sich die Papiere dabei längst abgekoppelt. Weder die Baisse der Jahre 2001 und 2002 noch die jüngsten Rückschläge der Kurse haben die Dynamik der Puma-Aktie stoppen können.

Und trotz der Rally sind die Raubtier-Papiere nach wie vor nicht zu teuer. Auf Basis der für 2004 erwarteten Gewinne liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von Puma bei 15. Konkurrent Adidas-Salomon kommt auf ein ähnliches KGV, der US–Riese Nike ist gar mit mehr als dem 20-fachen der erwarteten Gewinne bewertet.

Angesichts der überzeugenden Gewinndynamik erscheint die Bewertung von Puma ebenfalls rational. Seit 1998 hat das Unternehmen den Profit Jahr für Jahr nahezu verdoppelt. Auch beim Umsatz erzielten die Franken kontinuierlich Rekordzuwächse. Für 2004 hat Vorstandschef Jochen Zeitz bereits angekündigt, die Erlöse zum sechsten Mal in Folge zweistellig zu steigern.

Seite 1:

Imposante Dynamik

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%