Purer Opportunismus
Was Anleger vom Archipelago-Chef lernen können

Zum Jahresbeginn provozierte die vollelektronische Chicagoer Börse Archipelago ihren größten Rivalen mit frechen Anzeigen. „Ein Fossil ist nicht interessant, wenn es sich dabei um eine Aktienbörse handelt“, plakatierte Archipelago auf Telefonzellen an der Wall Street, nahe dem Eingang der 213 Jahre alten New York Stock Exchange (Nyse).

NEW YORK. So schnell ändern sich die Zeiten: Heute steuern die beiden Rivalen auf eine Fusion zu. Archipelago-Chef Jerry Putnam verkaufte jüngst sogar einen Teil seiner Archipelago-Aktien, um bereits vor dem für Anfang 2006 geplanten Zusammenschluss einen so genannten „Sitz“ an der Nyse zu erwerben. Das geht aus einer Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC hervor.

Der Opportunist Putnam kalkuliert, dass der Kauf eines Nyse-Sitzes ihm einen höheren Anteil am fusionierten Unternehmen verspricht als seine überbewerteten Archipelago-Aktien. Gemessen an der Fusionsvereinbarung zwischen beiden Börsen sind entweder Archipelago-Aktien zu teuer oder Nyse-Sitze zu billig. Daraus können auch andere Investoren Profit schlagen, indem sie Nyse-Sitze kaufen und gleichzeitig Archipelago-Aktien leer verkaufen, also auf fallende Kurse für die Online-Börse spekulieren.

Die Nyse, die weltgrößte Börse nach dem Wert der dort gehandelten Unternehmen, erhält mit der Fusion Zugang zur modernen Software von Archipelago. Laut Fusionsvereinbarung erhalten Archipelagos Aktionäre nach der Fusion zur Nyse Group“ 30 Prozent des kombinierten Unternehmens. Die restlichen 70 Prozent entfallen auf die Eigner der 1366 Nyse-Sitze. Letztere erhalten zusätzlich je 300 000 Dollar in bar.

Die Bewertungen von Archipelago und Nyse passen jedoch nicht zum vereinbarten Umtauschverhältnis von 30 zu 70. Archipelagos Börsenwert beträgt 2,3 Mrd. Dollar, die alte Nyse kostet gemessen am Preis ihrer Sitze aktuell 4,1 Mrd. Dollar. Um den aktuellen Preis der Archipelago-Aktie zu rechtfertigen, müsste die künftige Gruppe einen Börsenwert von fast 7,6 Mrd. Dollar erreichen. Gemessen an den alten Sitzen ist die fusionierte Gruppe dagegen nur 5,3 Mrd. Dollar wert.

Seite 1:

Was Anleger vom Archipelago-Chef lernen können

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%