Wincor Nixdorf sorgt an der Börse für frischen Wind
Alles richtig gemacht

Gerade erst fünf Monate her und fast schon vergessen: Niemand spricht heute mehr davon, dass Wincor Nixdorf vor seinem Börsengang (IPO) am 19. Mai enorme Probleme hatte, seine Aktien überhaupt bei Investoren zu platzieren.

FRANKFURT/M. Da musste erst die Preisspanne und die Zahl der ausgegebenen Aktien reduziert werden, ehe die Großinvestoren überhaupt Interesse zeigten. Trotzdem stand der Börsengang bis zum letzten Tag der Zeichnungsfrist auf der Kippe.

Wie sich die Zeiten geändert haben. Heute genießt der Paderborner Hersteller von Bankautomaten bei den Investoren hohes Ansehen. Die Aktie hat seit der Erstnotiz um 17 Prozent zugelegt und ist gerade erst in den MDax aufgestiegen. Allgemein gilt Wincor Nixdorf als einer der Werte, der für frischen Wind an der Börse und in den Indizes sorgt.

Dass dies so kam, liegt in erster Linie an der damaligen Einsicht des Unternehmens, dass gegen die geballte Marktmacht der Fonds und der großen Vermögensverwalter die ursprünglichen Forderungen nicht durchzusetzen waren. War der Unternehmenswert von Wincor Nixdorf ursprünglich von den Konsortialbanken noch auf bis zu 1,3 Milliarden Euro veranschlagt, so waren es am Ende sogar deutlich unter 700 Millionen Euro.

Der Aktie selbst hat der niedrige Ausgabepreis von letztlich „nur“ 41 Euro gut getan. Schließlich hat das Unternehmen dem Kurs damit Luft nach oben gelassen. Bei 48 Euro steht die Aktie heute, und viele Analysten sehen deren fairen Preis zwischen 55 und 57 Euro angesiedelt. Dass dies so kommen könnte, erscheint durchaus realistisch. Der Aufstieg – gemeinsam mit der Postbank – in den Mittelwerte-Index MDax spricht dafür.

Seite 1:

Alles richtig gemacht

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%