Amerikanischr Leitindex
Der S&P-500-Index hat noch weiteres Potenzial

Unbeirrt aller Abschwächungstendenzen der US-Konjunktur setzt der S&P-500 seinen Siegeszug fort. Viele Marktteilnehmer stellen sich nun die Frage, ob das Tempo durchgehalten werden kann oder mit einer ausgedehnten Konsolidierungsphase zu rechnen ist, die Einstiegschancen bieten würde. Die Anzeichen sind eindeutig.

DÜSSELDORF. Ein Blick auf den Monatschart legt den Schluss nahe, dass der amerikanische Leitindex seinen Beschleunigungskurs erst aufgenommen hat. Da in der Konsequenz ein nachhaltiger Impulswechsel in den nächsten Monaten unwahrscheinlich erscheint, dürften weiterhin bereits moderate Rücksetzer zum Positionsaufbau genutzt werden. Sehr positiv werten wir den Ende Oktober erfolgten charttechnischen Ausbruch aus einem zweieinhalbjährigen aufwärts gerichteten Trendkanals nach oben. Dies ist ein starkes technisches Kaufsignal. Unterstellt man eine vergleichbare Streckenlänge der laufenden Aufwärtsbewegung mit dem Impuls von März 2003 bis Februar 2004, lässt sich ein Mindestkursziel von 1 550 Zählern für Mitte 2007 prognostizieren.

Wir haben diese Projektion mit Hilfe eines Sentimentmodells auf Plausibilität untersucht. Der Schwerpunkt der Erhebung liegt auf tatsächlich vollzogenen Handlungen und deren Niederschlag in den Marktergebnissen. Aktuell deutet das Modell - trotz der fulminanten Rally - keinen schädlichen, weil überzogenen Optimismus an, der mittelfristige Kursrisiken implizieren würde. Der Grund für dieses Verhalten ist in der Marktbereinigung im Mai und Juni 2006 zu finden. Schwache Hände haben in dieser Phase in großem Stil dem Aktienmarkt den Rücken gekehrt.

Fraglich ist, ob den Marktteilnehmern anschließend der Wiedereinstieg gelungen ist, blieb doch die saisonale Schwäche im Herbst aus. Da in Gesprächen mit Marktteilnehmern unverändert Zurückhaltung, Skepsis oder nur verhaltener Optimismus dominieren, ist eine Unterinvestition zu vermuten. Dieses Zusammenspiel aus positiver Charttechnik und günstigem Sentiment sollte den idealen Nährboden für weitere freundliche Börsenmonate bilden.

Der Autor ist technischer Analyst der WGZ Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%