Chartanalyse
Dem Deutschen Aktienindex droht eine Korrektur

Der deutsche Aktienindex weist auf Basis seines Tagescharts seit der zweiten Septemberhälfte einen intakten, stabil laufenden Aufwärtstrend auf. In den vergangenen Tagen erlahmte jedoch die Schwungkraft, auch wenn die Kurse per saldo weiter stiegen. Die nachlassende Dynamik der Aufwärtsbewegung interpretieren technische Experten als kritisches Warnsignal.

HAMBURG. In der Fachliteratur wird eine solche Entwicklung als "negative Divergenz" bezeichnet und in der Regel mit einem Verkaufssignal in Verbindung gebracht. Die Praxis zeigt jedoch , dass ein direktes Verkaufssignal aus dieser Entwicklung heraus nicht automatisch abgeleitet werden sollte. Dazu ist die Zuverlässigkeit zu gering. Seit Donnerstag kommt jedoch ein weiterer kritischer Punkt zum Tragen: Der Future auf den Dax hat ein negatives Tagesmuster ausgebildet.

Unter strategischen Gesichtspunkten ergeben sich daraus folgende Aspekte: Zum ersten ist der Aufwärtstrend charttechnisch gesehen intakt, da die Trendbegrenzungslinie unverletzt ist. Markttechnisch gesehen ergibt sich jedoch ein neutrales Bild. Somit steht die strategisch ausgerichtete Börsenampel auf Gelb. Zum zweiten muss die negative Divergenz der Aufwärtsdynamik im Gesamtbild durchaus kritisch interpretiert werden.

Anleger sollten dabei beachten, dass mit nachlassender Schwungkraft die Stabilität eines Bewegungsimpulses abnimmt. Vergleichbar ist das mit einem Fahrrad, welches immer langsamer rollt. Im Ergebnis werden Bewegungsimpulse mit abnehmender Schwungkraft anfälliger für äußere Einflüsse, die zu einem Trendwechsel führen können.

Im Ergebnis halten wir fest: Die Indizien für ein gesteigertes Reaktionsrisiko häufen sich. In der Konsequenz sollten eventuell bestehende strategische Long-Positionierungen per Stop-Kurs nun engmaschig abgesichert werden.

Der Autor ist Geschäftsführer der Wagner Wertpapierhandelshaus GmbH.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%