Chartgespräch
„Die Börse durchläuft eine Bärenmarktrally“

Der freie Charttechniker Stefan Salomon warnt Anleger, sich nicht zu sehr auf die derzeitige Erholung zu verlassen. Viel Potenzial habe der Dax nicht mehr. Eine Fortsetzung des Abwärtstrends sei jederzeit möglich.

DüsseldorfGut 1000 Punkte hat der Dax in den vergangenen drei Wochen gewonnen. Das ist ein Zugewinn von 20 Prozent. Solch ein kräftiger Sprung schreit geradezu nach einem Rücksetzer. Der freischaffende technische Analyst Stefan Salomon sieht es jedoch umgekehrt: Erst die schwungvolle Erholung schafft die Voraussetzung für weitere Kursgewinne. Der Grund: Die Stimmung, das Verhalten der Anleger und hier besonders ihre Risikoneigung haben sich in den vergangenen Tagen spürbar verbessert.

Doch der besonnene Analyst warnt die Anleger zugleich: "Die Börse durchläuft eine Bärenmarktrally." Das heißt: Die derzeitigen Erholungen sind nichts anderes als abrupte Gegenbewegungen innerhalb eines längeren Abwärtstrends.

Positiv gilt immerhin Folgendes festzuhalten: Dreimal war der Dax in den vergangenen Monaten in den Bereich von 5000 Punkten gefallen. Zwischenerholungen endeten stets bei 5600 Punkten. Jedes Mal endeten die scharfen Rücksetzer auf einem etwas höheren Niveau. Die Kaufbereitschaft stieg demnach an. Das heißt: Anleger verloren mit jedem neuerlichen Rückfall nicht etwa den Mut. Im Gegenteil, sie fassten mehr Vertrauen, je öfter die Börse zurückfiel. Von Zermürbung konnte also keine Rede sein.

Als es dem Dax schließlich gelang, den scheinbar festen "Deckel" bei 5600 Punkten aufzureißen, stieg das Börsenbarometer - charttechnisch idealtypisch - fulminant um weitere 400 Punkte nach oben. "Der Ausbruch aus diesem steigenden Dreieck ist ein starkes Kaufsignal, er lockt neue Anleger an und eröffnet nun noch weiteres Potenzial bis auf 6300 Punkte", sagt Salomon. Dies gilt für ihn so lange, wie der Dax nicht wieder in dieses Dreieck zurückfällt - also unter die Marke von 5600 Punkten rutscht.

"Ein möglicher, wenn auch unwahrscheinlicher Rückfall würde rasch die alten Tiefs ins Bewusstsein rücken", warnt der Experte. Ob Anleger nach solch einer Enttäuschung noch einmal bereit seien, bei einem Rückfall auf 5000 Punkte beherzt zuzugreifen, so wie die vergangenen Male, bezweifelt Salomon.

Seite 1:

„Die Börse durchläuft eine Bärenmarktrally“

Seite 2:

Die 200-Tage-Linie gerissen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%