Chartkommentar
Dax 2009: Hoffnung auf einen tragfähigen Boden

Aus Sicht der Charttechnik ist die Lage im Dax nach wie vor düster. Der Baisse-Trend ist ungebrochen. Einen leichten Hoffnungsschimmer gibt es allerdings, dass der deutsche Leitindex im nächsten Jahr in eine langfristige Seitwärtsbewegung übergeht.

FRANKFURT. Der Deutsche Aktienindex (Dax) befindet sich aus langfristiger technischer Sicht in einer ausgeprägten Baisse. Sie wird durch einen Baisse-Trend begrenzt, der bei rund 6 000 Punkten liegt. Solange dieser zentrale Baisse-Trend nicht nach oben hin verlassen wird oder eine tragfähige Bodenformation vorliegt oder ein starkes Investment- Kaufsignal auftritt, sollte aus technischer Sicht noch nicht das Ende der Baisse ausgerufen werden.

Aus mittelfristiger Sicht hat der Dax den beschleunigten Baisse-Trend, der zwischen September und November zu einem Kursrückgang von 6 200 auf 4 015 Zähler geführt hat, zumindest zur Seite hin verlassen. Das gibt Hoffnung. Als Konsequenz daraus ist der Index in einen langfristigen Unterstützungsbereich gelaufen. Dieser liegt zwischen 4 000 und 5 300 Punkten.

Da der Abbau der mittelfristig stark überverkauften Lage einige Zeit in Anspruch nehmen dürfte, steht zunächst eine zeitliche Ausweitung dieser Trading-Range ganz oben auf der Tagesordnung. Einerseits gibt es damit zum ersten Mal eine Chance auf eine Bodenformation. Andererseits sollte der Dax mit einem Stopp bei 3 950 bzw. 3 600 Punkten belegt werden. Denn fällt der Index unter dieses Niveau, dann sollte aufgrund der neu vorliegenden Verkaufssignale eine zeitliche und räumliche Baisse-Ausweitung einkalkuliert werden. Die Talfahrt würde sich fortsetzen.

Der Autor ist bei Commerzbank Corporates & Markets als Analyst tätig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%