Deutscher Aktienmarkt in voller Fahrt
Charttechniker: Dax ist bei bester Gesundheit

Die Aufwärtstrend im Dax ist nach Aussage der von der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires befragten technischen Analysten intakt und erfreut sich bester Gesundheit. Die Marktteilnehmer, ob Anleger, Händler oder auch die Techniker unter den Analysten, werten weiterhin vergebens auf den schon lange erwarteten Rücksetzer.

HB FRANKFURT. Zum Jahresstart 2005 haben Banken für den Jahreswechsel eine Dax-Stand bei 4 500 bis 4 600 Punkten prognostiziert. Viele Anleger haben zu lange mit den Investments gewartet, und sind nun nicht ausreichend investiert. Solange dieser Anlagenotstand weiter besteht, hat der deutsche Aktienmarkt keine Chance, in eine ausgeweitete Konsolidierung überzugehen. Während sich der deutsche Aktienmarkt in voller Fahrt befindet, könnten die Ampeln am japanischen Aktienmarkt dagegen schon bald auf Grün schalten.

Hier lesen Sie weitere Chartanalysen...

Der Dax-Chart liefert für Martin Wolter, technischer Analyst bei der Landesbank Rheinland-Pfalz, seit dem 11. Juli eine "saubere Trendunterstützung". Diese sei zum Wochenstart im Tagestief bei 4 878 Punkten bestätigt worden und verlaufe aktuell bei 4 896 Zählern. Ein Schlusskurs oberhalb von 4 900 Punkten sollte den Weg in Richtung 5 000 öffnen. Der Bruch der Trendlinie würde den Index dagegen in Richtung des letzten Zwischenhochs bei 4 868 Punkten, der Kurslücke (Gap) vom 20 7. bei 4 786 und dem ersten Fibonacci-Retracement bei 4 778 Punkten führen, heißt es. An der überhitzten Situation der Oszillatoren habe sich dagegen nichts geändert, aber die hohe Trendstärke sorge in Verbindung mit dem MACD für ein Gegengewicht.

»Hier lesen Sie mehr zum Thema Anlagestrategie ...

Die Sommerrally gerät nach Einschätzung der technischen Analysten der DZ Bank ins Stocken. Insgesamt besitze die Aufwärtsbewegung eine gewisse "zeitliche Reife". Sollte allerdings der Ausbruch aus der Wimpel-Formation mit einem Unterschreiten des Ausbruchsniveaus bei 4 865/55 Punkten negiert werden, dürfte dies das Startsignal für eine Konsolidierung darstellen. Die erste Zielzone werde bei 4 735 Punkten gesehen. Sollte dieses Szenario allerdings eintreten, stehe kurzfristig dem Kursziel der Flaggen-Formation bei 4 940 Punkten nichts im Weg.

Seite 1:

Charttechniker: Dax ist bei bester Gesundheit

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%