Euro-Stoxx-50
Gute Chancen für eine Fortsetzung der Hausse in Europa

Der Sommer fiel für Anleger nicht gerade sonnig aus. So kam es im Rahmen der Mitte Juli eingesetzten Abwärtsbewegung beim Euro-Stoxx-50 in der Spitze zu Verlusten von rund zwölf Prozent. Nun mehren sich die Anzeichen, dass der übergeordnete Aufwärtstrend wieder aufgegriffen wurde - doch noch müssen einige Hürden überwunden werden.

DÜSSELDORF. Ein erstes Indiz dafür, dass es nur eine Korrektur war, war die punktgenaue Verteidigung des seit August 2004 anhaltenden Aufwärtstrends, der auf Wochenbasis bei rund 4 135 Punkten liegt. Der Abwärtsimpuls entsprach zudem der 38,2 Prozent Fibonacci Abwärtskorrektur der vorherigen Aufwärtsbewegung. Solche "Minimal"-Korrekturen sind ein Signal dafür, dass der übergeordnete Trend intakt ist.

Der Index setzte dann zur Erholung an, in deren Verlauf die zurzeit bei rund 4 293 Punkten notierende 200-Tages-Glättungs-Linie zurückerobert wurde. Damit hat sich die Situation klar verbessert. Optimistisch stimmt zudem, dass zeitgleich eine kurzfristige, inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation komplettiert wurde. Daraus lässt sich ein rein rechnerisches Kursziel von rund 4 570 Punkten ableiten. Dieses Kursziel korrespondiert mit den von Juni bis Juli verzeichneten zyklischen Hochs. Knapp dahinter wartet in Form des Hochs vom Mai 2001 bei 4 617 Punkten ein weiterer Widerstand.

Ein Anstieg darüber hinaus würde nachhaltiges Aufwärtspotenzial generieren. Gegen einen Durchmarsch in den Bereich von 4 570/4 617 Punkten spricht nur die ausgeprägte Dynamik der Erholung. Der zügige Anstieg hat dazu geführt, dass der der Gruppe der Oszillatoren zugehörige Stochastik in überkauftes Terrain vorgedrungen ist und erste Ermüdungserscheinungen aufweist. Im Anschluss an solche Übertreibungsphasen schließen sich oft Gewinnmitnahmen an. Solange die Korrekturen nicht zum nachhaltigen Rückfall des Euro-Stoxx-50 unter die 200-Tages-Linie führen, spricht vieles für die Ausprägung neuer zyklischer Hochstände.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%