Kursrutsch auf 1,17 bis 1,20 Dollar ist möglich
Charttechnik spricht für schwächeren Euro

Seit exakt drei Jahren befindet sich der Euro zum Dollar in einem Aufwärtstrend, der zu einer Aufwertung der Gemeinschaftswährung um rund 50 Prozent geführt hat. Nun hat sich eine Doppelspitze gebildet, die als charttechnische Wendeformation firmiert.

HB DARMSTADT. Wie eine Doppelspitze wirken kann, zeigt der Dreijahres-Chart des Euros. So hatte sich bereits vor einem Jahr eine solche gebildet. Man erkennt die beiden lokalen Hochpunkte sowie die so genannte Kerbe dazwischen. Durch die Kerbe verläuft die so genannte Nackenlinie. Nach John Maguee, einem Urgestein der technischen Analyse, ergibt sich das Kursziel einer Doppel-Spitze, indem man vom Bruch der Nackenlinie an den Abstand von Kerbe zu Hochkurs nach unten abträgt. Für die aktuelle Formation liegt das so bestimmte Kursziel bei 1,17 bis 1,20 Dollar je Euro. Um die Formation zu aktivieren, fehlt noch der Bruch der Nackenlinie bei 1,26 Dollar.

Ob die asiatischen Währungen ebenfalls zum Dollar abwerten, bleibt aber fraglich. Im Gegenteil, der Druck auf die Chinesen, ihren Renminbi aufzuwerten, nimmt zu. Eine Aufwertung, die noch in diesem Quartal von China ausgehen könnte, würde für die asiatischen Währungen das auslösen, was der Euro bereits vorexerziert hat.

Eine für dieses Szenario anstehende Kapitalflucht asiatischer Anleger aus US-Anleihen muss nicht zu einem drastischen Renditeanstieg führen. Die US-Notenbank könnte die Anleihemärkte einmal mehr bewusst stützen und gleichzeitig den Finanzmärkten neue Liquidität bereit stellen. Der Mechanismus der Schwachwährungsbörse (fallender Dollar, steigende Börse) bliebe so weiter intakt - mit positiven Impulsen für europäische Aktien.

Der Autor ist Finanzmarkt- und Wirtschaftsanalyst.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%