Schafft der Dax die Wende?
Charttechnik: Doppelter Boden macht Hoffnung

Seit langem ist es dem Dax wieder mal gelungen, eine Woche mit Gewinnen abzuschließen. Auch Charttechniker sprechen zum ersten Mal seit Wochen von einer Stabilisierung. Manch einer hält sogar eine Erholung bis auf 5 300 Punkte für möglich. Noch hängt allerdings alles am seidenen Faden.

HB FRANKFURT. Erstmals seit Oktober ist es dem Dax gelungen, eine Woche mit Gewinnen abzuschließen. Der Index legte um 13 Prozent auf 4 669 Punkte zu. Nach der beispielslosen Talfahrt in den Vorwochen kommt damit erstmals wieder Hoffnung auf eine kleine Jahresendrally auf.

Auch Charttechniker sprechen zum ersten Mal seit Wochen von einer Stabilisierung. "Die Hoffnung der Bullen ruht ganz auf der Ausbildung eines Doppelbodens", sagt Jörg Scherer, technischer Analyst bei HSBC Trinkaus. Der Doppelboden, der durch die Tiefs im Oktober und November markiert wird, gilt als Signal für eine mögliche Erholung nach einem Abwärtstrend.

"Neue Verlaufstiefs bis unter 4 000 Punkte sind zwar möglich, bei Betrachten der Indikatoren aber eher unwahrscheinlich", sagt Stephen Schneider von der WGZ. Die laufende Konsolidierung könnte den Dax auf 4 500 Punkte, im Extremfall sogar auf 4 400 Punkte drücken, ohne dass Porzellan zerschlagen wäre. Die Auswertung der Indikatoren spreche für einen weiteren Anstieg mit Ziel 5 200 zum Jahresende hin.

Ähnlich äußert sich Martin Siegert von der Landesbank Baden-Württemberg, der davon ausgeht, dass die Unterstützungen bei 4 455 und 4 423 Punkten standhält. Sollte der Dax schnell die Zone zwischen 4 703 und 4 733 Punkten erreichen, hält Siegert auf Sicht mehrerer Wochen sogar eine Aufwärtsbewegung bis auf 5 300 Punkten für möglich.

Seite 1:

Charttechnik: Doppelter Boden macht Hoffnung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%