Technologiebörse vor Aufschwung
Chartsignal: Nasdaq 100 hat deutliches Kurspotenzial

Die alljährlich aufkommende Börsenweisheit "Sell in May and go away" hat in diesem Jahr bei der Betrachtung des Nasdaq 100 keinen Bestand. Seit Anfang Mai konnte die US-amerikanische Technologiebörse um rund zwei Prozent zulegen. Unter charttechnischen Gesichtspunkten steht möglicherweise ein neues Einstiegssignal unmittelbar bevor.

DÜSSELDORF. Seit Mitte August 2004 halten sich die 100 größten US-Technologie-Titel in einem Aufwärtstrendkanal auf, der nach unten durch die Trendkanallinie bei aktuell 1 520 Punkten und nach oben durch die Rückkehrlinie bei momentan 1 880 Zählern begrenzt wird. Trotz des bevorstehenden Wonnemonats Mai, der statistisch gesehen nicht unbedingt zu den guten des Jahres gehört, gelang am 27. April der nachhaltige Sprung über die bereits erwähnte obere Begrenzung des Aufwärtstrendkanals.

Infolge des daraus resultierenden Kursimpulses konnte der Nasdaq 100 mit 1 916 Punkten ein neues Jahresverlaufshoch markieren. Obwohl bereits das Verlassen des Trendkanals als positiv zu werten ist, bedarf es unseres Erachtens jedoch noch einer Kleinigkeit, damit aus technischer Sicht eine deutliche Aufwärtsbewegung einsetzt. Die Rede ist vom vorangegangenen Zwischenhoch bei 1 906 Zählern vom 9. Mai, welches erst kürzlich hinter sich gelassen werden konnte. Ein nachhaltiger Sprung liegt bislang noch nicht vor.

Daher kommt der Zahl 1 925 eine wichtige Bedeutung zu. Bei diesem Indexstand könnte der Nasdaq 100 das Tor zu höheren Kursregionen aufstoßen. In diesem Fall sehen wir für die Technologieaktien jenseits des Atlantiks Aufwärtspotenzial bis rund 2 040 Zähler. Bei der Berechnung der genannten Richtgrößen haben wir die nach dem italienischen Mathematiker Fibonacci benannten Methode angewendet und dabei die letzte markante Korrekturphase von Mitte Januar bis Anfang März dieses Jahres berücksichtigt.

Mit dem neuen Jahreshöchststand am 22. Mai bei 1 916 Punkten wurde eine überkaufte Zone erreicht, die prompt zu Gewinnmitnahmen genutzt wurde. Daher kann zurzeit ein Rücksetzer in Richtung der oberen Trendkanallinie bei 1 880 Punkten nicht ausgeschlossen werden. Rutscht der Nasdaq 100 deutlich unter diese Marke, wäre die Chance auf höhere Kursnotierungen vorerst vertan und die Bären könnten die Oberhand gewinnen.

Der Autor ist technischer Analyst bei der WestLB.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%