1,8 Millionen pro Karat
Farbige Diamanten erzielen Rekordpreise

Sie sind selten und zugleich extrem populär: Für farbige Diamanten werden Höchstpreise gezahlt. Zuletzt sorgten pinke und blaue Steine für Aufsehen. Noch mehr solcher Edelsteine wurden jetzt in Australien entdeckt.
  • 0

New YorkIn der New Yorker Zentrale von Cora International ist Suzette Gomes sprachlos angesichts von seltener Schönheit. „Man kann dieses Blau nicht beschreiben”, erklärt die Chefin des Diamantenschleifers gegenüber Bloomberg News. „Man wird magisch davon angezogen.”

„Dieses Blau” bezieht sich auf den Diamanten Blue Moon. Cora hatte im Februar 25,6 Millionen Dollar (19 Millionen Euro) für den ungeschliffenen 29,6-Karater gezahlt. Farbige Diamanten sind die teuersten Steine der Welt. Ein oranger 14,82-Karat-Diamant wechselte im November in Genf bei Christie's International für 36 Millionen Dollar den Besitzer. Mit einem Preis von 2,4 Millionen Dollar (knapp 1,8 Millionen Euro) je Karat wurde dabei ein neuer Weltrekord aufgestellt. Im selben Monat verkaufte Sotheby's zudem den Pink Dream, ein 59,6-Karat-Stein, für 83 Millionen Dollar.

Besonders in den vergangenen zehn Jahren haben farbige Diamanten an Popularität gewonnen, sagt Alan Bronstein, Vize- Präsident der New Yorker Natural Color Diamond Association. Er kauft, verkauft und analysiert die Steine seit 35 Jahren. Für diese Art der Diamanten gibt es keinen Preisindex - unter anderem deshalb, weil sie so selten sind.

Der Blue Moon ist vor mindestens einer Milliarde Jahre entstanden, erklärt Jeffrey Post, Kurator der National Gem and Mineral Collection an der Smithsonian Institution in Washington. Blaue Diamanten wurden wohl etwa 161 Kilometer unter der Erdoberfläche geformt. Die blaue Farbgebung ergibt sich aus Rückständen von Bor. Post untersuchte bislang etwa 25 bis 30 blaue Diamanten - darunter auch den berühmten 45,52-Karater namens Hope Diamond.

Petra Diamonds hatte den Blue Moon im Januar in der Cullinan-Mine in Südafrika entdeckt. Die Firma fand darüber hinaus einen blauen 26,6-Karater, aus dem ein intern makelloser und polierter 7-Karater hervorging. Er wurde im Jahr 2009 für 9,49 Millionen Dollar verkauft.

Seite 1:

Farbige Diamanten erzielen Rekordpreise

Seite 2:

Neue Funde in Australien

Kommentare zu " 1,8 Millionen pro Karat: Farbige Diamanten erzielen Rekordpreise"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%