Ägypten im Blick
Ölpreise legen weiter zu

Solange in Ägypten die Krise anhält, steigt der Ölpreis. So starten die Rohstoffkurse auch in diese Woche mit einem leichten Plus. Und das, obwohl Ägypten selbst kein großer Ölproduzent ist.
  • 0

SingapurDie anhaltenden Unruhen in Ägypten haben Investoren am Rohöl-Markt am Montag erneut Kopfzerbrechen bereitet. Der Preis für Brent ging nach seinem kräftigen Vorwochenplus zwar um 0,3 Prozent zurück, hielt sich aber knapp über der psychologisch wichtigen Marke von 110 Dollar je Barrel. Die US-Sorte WTI notierte ebenfalls 0,3 Prozent schwächer bei 107,10 Dollar.

In der abgelaufenen Woche hatten die Ölpreise um rund zwei Dollar zugelegt. Hauptgrund war die kritische Lage in Ägypten, wo ein langer und blutiger Machtkampf zwischen der islamistischen Muslimbruderschaft und der vom Militär eingesetzten Übergangsregierung droht. Beobachter sehen die Gefahr, dass der Konflikt auf ölreiche Länder insbesondere im Nahen Osten übergreift. Ägypten ist zwar kein großer Ölproduzent. Durch das Land verläuft aber der Suezkanal - eine wichtige Seestraße für den Öltransport. Anleger fürchten zudem, dass die Unruhen auf andere Staaten wie zum Beispiel Saudi-Arabien übergreifen.

Vor diesem Hintergrund spielten die Spekulationen, wann und wie stark die US-Notenbank Fed die geldpolitischen Zügel anzieht, nur die zweite Geige, sagt Analyst Ben Le Brun von OptionsXpress. Jason Schenker, Chef-Volkswirt von Prestige Economics urteilt ähnlich. Anleger würden dennoch die für Mittwoch zur Veröffentlichung anstehenden Sitzungsprotokolle des Fed-Offenmarktausschusses, der über die US-Geldpolitik entscheidet, auf entsprechende Hinweise abklopfen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ägypten im Blick: Ölpreise legen weiter zu"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%