Analyse
Anhaltender Aufwärtsdruck auf Rohölpreis erwartet

Die weiter hohen politischen Risiken werden nach Einschätzung der Dekabank für einen anhaltenden Aufwärtsdruck beim Rohölpreis sorgen.

dpa-afx FRANKFURT. Die weiter hohen politischen Risiken werden nach Einschätzung der Dekabank für einen anhaltenden Aufwärtsdruck beim Rohölpreis sorgen. Es sei ein Ausbau der bereits hohen Netto-Long-Positionierung an der US-Rohstoffbörse Nymex zu erwarten, schreibt Volkswirtin Gabriele Widmann in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie.

Am Rohölmarkt herrsche weiterhin große Nervösität. So drohe weiterhin das Risiko eines Flächenbrandes im Nahen Osten, der die weltweite Rohölversorgung empfindlich treffen würde, schreibt Widmann. Zudem hätten in den vergangenen Tagen die Drohung von erneuten Terroranschläge nigerianischer Rebellen den Ölpreis steigen lassen. Zudem habe auch der italienische Energiekonzern ENI einen Angriff auf eine Förderanlage in Nigeria gemeldet.

Außerdem habe am Mittwoch der Rückgang der Benzinlagerbestände in den USA den Ölpreis nach oben getrieben, schreibt Widmann. Die Vorräte an Benzin waren in der vergangenen Woche um 3,2 Mill. auf 211,0 Mill. Barrel gesunken. Die Rohöllagerbestände lagen wie schon in der Vorwoche bei 335,5 Mill. Barrel.

Widman sieht in der erstmals seit einigen Wochen ganz leicht gestiegenen Benzinnachfrage einen Grund für den niedrigeren Lagerbestand. Zudem seien immer noch einige Raffinerien wegen Instandhaltung außer Betrieb. Zumindest hier zeichne sich eine Entlastung ab, da die Arbeiten bald abgeschlossen sein dürften. Die dann wieder höhere Produktion dürfte dann für eine Erholung bei den Benzinlagern sorgen. Die Rohöllagerbestände dürften jedoch dann unter Druck geraten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%