Angst und Gier treiben Ölpreise
Benzinpreise schnellen wieder in die Höhe

Die Benzinpreise in Deutschland haben nach einer neuen Preisrunde ihr Rekordniveau vom vergangenen Herbst fast wieder erreicht. Die Mineralölkonzerne erhöhten am Montag unter Führung von Exxon-Mobil die Preise für Benzin um vier Cent je Liter und für Diesel um drei Cent je Liter. Die Opec erwägt bereits eine höhere Fördermenge.

HB HAMBURG/LONDON/KUWAIT-STADT. Damit kostet Superbenzin im bundesweiten Durchschnitt an Markentankstellen ungefähr 1,21 €, das sind nur wenige Zehntelcent weniger als Mitte Oktober 2004. Für Diesel müssen die Autofahrer 1,07 € je Liter bezahlen und damit gut einen Cent weniger als zum Höchststand.

„Die Situation im Tankstellengeschäft ist schon seit längerem dramatisch“, sagte Rainer Winzenried von der Deutschen Shell. Die Branche habe die Preissteigerungen auf den internationalen Rohölmärkten und vor allem am europäischen Großmarkt für Öl und Benzin in Rotterdam nicht an die Verbraucher in Deutschland weitergeben können. Dadurch seien die Margen von Tankstellen und Raffinerien in den Keller gegangen. „Das erste Quartal dürfte bei vielen Tankstellenbetreibern rote Zahlen gebracht haben“, sagte Winzenried. Grund sei der anhaltend scharfe Wettbewerb in einem schrumpfenden Markt.

Die Ölkonzerne hatten die Preise zuletzt am Freitag um zwei Cent je Liter erhöht. Nach der neuerlichen Preiserhöhung müssen die Autofahrer rund neun bis zehn Cent mehr für einen Liter Benzin bezahlen als noch zum Jahresbeginn. Diesel verteuerte sich um mehr als sieben Cent je Liter. Der Hamburger Energie-Informationsdienst EID erwartet im Frühjahr weiter steigende Preise, weil regelmäßig mit Beginn des Sommerhalbjahres die Benzinimporte in die USA kräftig steigen.

Sah es noch zum Jahreswechsel so aus, als wenn die höchsten Preisgipfel überschritten seien, so melden die Öl-Börsen wieder Allzeithochs für die Sorten West Texas Intermediate, und Brent sowie für Opec-Öl. Dabei spielen sowohl fundamentale Marktdaten wie auch spekulative Überlegungen eine Rolle. Angst vor echten Engpässen und die Gier auf schnelles Geld an den Terminbörsen treiben den Ölpreis nach oben.

Seite 1:

Benzinpreise schnellen wieder in die Höhe

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%