Anhebung der Opec-Produktionsquote
Ölpreis sinkt weiter

Der Ölpreis ist eine Woche nach der Anhebung der Opec-Produktionsquote weiter gefallen.

HB NEW YORK/WIEN. In New York fiel der Preis für Rohöl am Mittwoch auf unter 37 Dollar je Barrel. Er lag damit um 12,7 % unter seinem zum Monatsbeginn verbuchten Hoch von 42,33 Dollar je Barrel. Rohöl zur Juli-Auslieferung ist im elektronischen Handel des New Yorker Warenterminmarktes Nymex weiter um 0,9 % auf 36,95 Dollar gefallen, nachdem es am Vortag einen Preisrückgang von 3,6 % gegeben hatte.

Der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) ist ebenfalls weiter gesunken. Am Dienstag lag der so genannte Korbpreis für die sieben wichtigsten Sorten des Kartells bei 34,45 US Dollar für ein Barrel (159 Liter). Am Vortag war er vom Sekretariat der Organisation in Wien noch mit 34,64 US Dollar berechnet worden.

Opec-Analysten gehen von einer erneuten Verteuerung des Rohölpreises aus, falls es in den nächsten Tagen zu dem angekündigten Streik der Öl-Arbeiter in Nigeria kommt. Das westafrikanische Land trägt zur Zeit mit knapp zwei Mill. Barrel täglich rund 8 % zur gesamten Ölförderung der Opec bei.

Die Opec hatte in der vergangenen Woche eine Anhebung ihrer Produktionsquote von 23,5 Mill. Barrels pro Tag um zwei Mill. Barrels pro Tag beschlossen. Im August könnte eine weitere Anhebung um 500 000 Barrels pro Tag folgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%