Anlegerunsicherheit
Goldpreis erklimmt weiteres Rekordhoch

Der Aufwärtstrend des Goldpreises geht weiter. So viel Euro und Pfund Sterling wie jetzt bekamen Anleger noch nie für das Edelmetall. Grund ist die anhaltende Unsicherheit am Markt.
  • 0
Frankfurt

Der Goldpreis ist am Donnerstag in Euro und Pfund Sterling gerechnet auf Rekordhochs gestiegen. Die Feinunze des Edelmetalls verteuerte sich auf bis zu 1081,76 Euro beziehungsweise 944,18 Pfund. "Der Goldpreis profitiert weiterhin von der unsicheren Lage", heißt es in einem Marktkommentar der Commerzbank.

In der am Rohstoffmarkt am stärksten beachteten Dollar-Notierung verteuerte sich die Feinunze Gold um 0,4 Prozent auf 1522,25 Dollar und lag damit rund 50 Dollar unter seiner bisherigen Bestmarke von Anfang Mai.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Anlegerunsicherheit: Goldpreis erklimmt weiteres Rekordhoch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%