Anschlag in Indonesien verunsichert
Ölpreis steigt auf höchsten Stand seit Irak-Krieg

Die Ölpreise sind am Mittwoch auf den höchsten Stand seit dem Irak-Krieg gestiegen. Händler in London verwiesen zur Begründung auf die weiter nur spärlich fließenden irakischen Ölexporte und auf gestiegene Terror-Ängste nach dem Bombenanschlag am Vortag in der indonesischen Hauptstadt Jakarta.

Reuters LONDON. Der Preis der Nordseeölsorte Brent zur Lieferung im September stieg am Mittag in London um mehr als 50 Cent auf 30,44 Dollar je Barrel (rund 159 Liter). Dieses Niveau hatte der Ölpreis zuletzt Mitte März kurz vor dem Irak-Krieg erreicht. Im Blickpunkt des Interessen steht Händlern zufolge nun die Daten zur Entwicklung der Ölvorräte in den USA, die noch am Mittwoch veröffentlicht werden sollten. Nach Analysten-Schätzungen werden diese wegen höherer Einfuhren auf 500.000 Barrel gestiegen sein.

Die irakischen Ölexporte fließen weiter nur sehr dürftig, was das Angebot drückt und damit den Preis erhöht. Iraks Ölpipeline in die Türkei, die durch einen Sabotageakt beschädigt worden war, ist immer noch unterbrochen. Aus Kreisen der irakischen Ölindustrie verlautete, es gebe keinen festen Termin für die Wiedereröffnung dieser wichtigen Export-Leitung. Nach Angaben der US-Zivilverwaltung im Irak kann der Golfstaat derzeit nur zwischen 700 000 und 800 000 Barrel pro Tag exportieren. Vor dem Krieg habe Irak 2,2 Millionen Barrel pro Tag ausführen können.

Verunsichert wurde der Handel auch durch den Anschlag in Indonesien, hinter dem nach einem Zeitungsbericht die radikal-islamische Gruppe Jemaah Islamiah stecken soll, die nach US-Einschätzung Beziehungen zur El-Kaida-Organisation Osama Bin Ladens hat. Händler sagten, Anschläge wie diese lösten an den Märkten stets Terrorängste aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%