Auch Benzinpreis setzt Höhenflug fort
Ölpreis kommt Allzeithoch immer näher

Der schwelende Atomkonflikt mit dem Iran hat den US-Ölpreis am Dienstag über die Marke von 69 Dollar und damit auf den höchsten Stand seit sieben Monaten getrieben. Ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete am Morgen im elektronischen Handel 69,09 Dollar und damit 35 Cent mehr als zu Handelsschluss am Vortag. Am Montag war der Ölpreis um 1,35 Dollar gestiegen.

HB SINGAPUR/NEW YORK. „Einige Marktteilnehmer reagieren weiter auf die Medienberichte vom Wochenende zum Atomkonflikt mit dem Iran", sagte Rohstoffexperte Victor Shum von der Energieberatungsgesellschaft Purvin and Gertz. US-Medien hatten am Wochenende über angeblich schon sehr konkrete Planungen Washingtons für eine mögliche militärische Intervention im Iran berichtet.

US-Präsident George W. Bush hatte am Montag in Washington US-Medienberichte über angeblich umfassende Pläne der USA für militärische Angriffe auf den Iran als „wilde Spekulationen" bezeichnet. Die USA seien diplomatischen Lösungen verpflichtet, sagte Bush.

Als weitere Gründe für den Preisanstieg nannten Händler die anhaltende Gewalt in Nigeria. Das Land ist wie der Iran ein bedeutender Förderstaat. Außerdem wurde daran erinnert, dass im Golf von Mexiko als Folge der Schäden nach den Stürmen im vergangenen Jahr weiter rund 300 000 Barrel Öl am Tag ungefördert bleiben.

Schon seit Wochen nähert sich der Ölpreis dem Rekordniveau vom vergangenen Jahr. Der bisherige Höchstpreis von 70,85 Dollar war am 30. August 2005 erreicht worden, nachdem der Tropensturm „Katrina“ Ölförderanlagen im Golf von Mexiko heimgesucht hatte.

Unterdessen hat auch der Benzinpreis in Deutschland seinen Höhenflug fortgesetzt: Nach Angaben des ADAC wurden am Montag für einen Liter Superbenzin im Durchschnitt rund 1,33 Euro verlangt. Damit ist ein Jahreshöchststand erreicht. Auch der Dieselpreis erreichte mit 1,14 Euro pro Liter ein Jahreshoch. Die Preise liegen aber noch deutlich unter dem Stand von Oktober 2005, als der Ölpreis ein Rekordhoch erreicht hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%