Auch Polens FDI sind rekordverdächtig
Polnische Währung eilt von einem Hoch zum nächsten

Der Zloty bricht alle Rekorde. Mit einem Kurs von 4,30 zum Euro erreichte die polnische Währung in dieser Woche die beste Notierung seit 17 Monaten.

HB WARSCHAU. Der aktuelle Kurs von 3,49 zum Dollar bedeutet sogar ein Fünfjahreshoch. Warschauer Analysten gehen davon aus, dass vor allem die Nachfrage ausländischer Investoren den Kurs hochtreibt. „Seit Tagen sind Londoner Banken auf unserem Markt aktiv“, schrieb die Tageszeitung „Rzeczpospolita“. Der Verkauf von Staatsbonds im Wert von 2,6 Mrd. Zloty am Mittwoch war ein voller Erfolg.

„Zum Jahresende wird der Kurs des Zloty zum Euro 4,20 betragen“, schätzt Tomasz Zdyb von der Bank Pekao. Die Analysten führen die Stärkung der Währung besonders auf das großes Interesse zurück, das die Teilprivatisierung der PKO BP als Polens größter Geschäftsbank im In- und Ausland findet. In zwei Tagen haben etwa 65 000 Kleinanleger PKO-Aktien im Wert von 1,1 Mrd. Zloty gezeichnet. „Ein Land steht Schlange für Aktien“, schrieb die Tageszeitung Gazeta Wyborcza. Durch den Verkauf von 30 Prozent des PKO-Kapitals erwartet das Schatzministerium Einnahmen von fünf bis sechs Mrd. Zloty.

Ausländische Investoren können bis zu 35 Prozent des Pakets erwerben, während mindestens 25 Prozent polnischen Kleinanlegern und 35 Prozent einheimischen institutionellen Investoren vorbehalten bleiben. „Am Ende werden sich auch die Papiere der Kleinanleger in den Händen ausländischer Investoren befinden“, erwartet Dariusz Gorski von Deutsche Bank Securities. Die Erstnotierung an der Warschauer Börse ist für den 10. November vorgesehen. Die Regierung und die PKO BP lassen sich von ihrem Fahrplan nicht abbringen, obwohl das Parlament den Verkauf von PKO-Aktien an Ausländer verhindern will. Denn der entsprechende Beschluss des Parlaments verstößt gegen EU- Recht.

Seite 1:

Polnische Währung eilt von einem Hoch zum nächsten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%