Aufwärtstrend
Silber profitiert von Gold

Zum ersten Mal seit 1980 kostete Silber am Montag mehr als 20 Dollar je Feinunze (31,1 Gramm). Auch für die kommenden Monate erwarten Experten einen Anstieg. Dabei dürfte Silber vom Aufwärtstrend bei Gold profitieren. Nur eine konjunkturelle Schwäche könnte den Preisauftrieb bremsen.

rp HB. Damit hat das Edelmetall bereits die Prognosen vieler Experten übertroffen. Die Commerzbank erwartet beispielsweise für das erste Quartal Preise von 17 Dollar. Im gesamten Jahresdurchschnitt prognostiziert die Bank einen Preis von 16,9 Dollar. Laut Commerzbank dürfte der Silberpreis in den nächsten Monaten „vom Aufwärtstrend bei Gold profitieren“. Die geringe Größe des Marktes und ein steigendes Anlegerinteresse ließen steigende Kurse erwarten. Gold kostete gestern zeitweise über 980 Dollar. Allerdings warnen viele Experten, dass es bei Silber keine Knappheit gebe. Sie sehen die Preisaufschläge eher skeptisch. Zudem gilt Silber eher als Industrie-, denn als Edelmetall. Eine konjunkturelle Abschwächung könnte den Preisauftrieb daher zusätzlich bremsen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%