Ausbleibende Eskalation in Nahost
Ölpreis gibt nach

Die bisher ausgebliebene Eskalation im Nahostkonflikt hat am Mittwoch in den USA für leichte Entspannung beim Ölpreis gesorgt. Da sich die Kampfhandlungen auf bestimmte Regionen im Libanon beschränken, gehen Händler davon aus, dass der Preis für Rohöl auf sein Niveau von vor dem Konflikt zurückgeht.

HB NEW YORK/LONDON. Ein Barrel der US-Sorte WTI zur August-Auslieferung wurde am Nachmittag mit 73,32 $ gehandelt. Das waren 18 Cent weniger als zum Handelschluss am Vortag. Rohöl der Nordseesorte Brent zur September-Auslieferung notierte unverändert bei 74,36 Dollar.

Der Konflikt im Nahen Osten beschränke sich bisher auf bestimmte Regionen im Libanon, sagten Händler. Die von vielen Beobachtern befürchtete Ausweitung sei ausgeblieben. Dies lasse den Ölpreis schrittweise auf das Niveau von vor dem Konflikt sinken. Der Markt habe zudem vor der Veröffentlichung der wöchentlichen Rohöllagerbestände aus den USA eine abwartende Haltung eingenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%