Autofahrer werden immer sparsamer
Super Plus - Nein Danke

Die hohen Kraftstoffpreise und die anhaltend schwache Konjunktur lassen an den Tankstellen in Deutschland den Absatz von Benzin und Diesel einbrechen.

HB BERLIN. Das berichtet die „Berliner Zeitung“ unter Berufung auf aktuelle Zahlen des Mineralöl-Wirtschaftsverbandes (MWV). Demnach wurden im ersten halben Jahr im Inland noch 2,05 Millionen Tonnen Ottokraftstoff abgesetzt, was gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Minus von fünf Prozent bedeutet. „Der Rückgang ist stärker als erwartet ausgefallen“, sagte MWV-Sprecherin Barbara Meyer-Buckow. Es sei aber davon auszugehen, dass in Zukunft der Benzinabsatz noch weiter abnehme, sagte Meyer-Buckow.

Sie erinnerte zugleich daran, dass der Kraftstoffverbrauch in Deutschland seit Jahren rückläufig ist. Möglicherweise werde auch sparsamer oder weniger gefahren. Mit minus 14 Prozent ist der Rückgang bei der teuersten Sorte Super plus am deutlichsten.

Auch Diesel verkauft sich deutlich schlechter als im Vorjahr: Die MWV-Statistik weist für das erste Halbjahr noch einen Gesamtabsatz von 2,48 Mio t aus. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht das einem Rückgang von 1,5%.

Der MWV sieht mehrere Gründe für den schleppenden Kraftstoff-Absatz. „Angesichts der hohen Preise fahren die Leute sparsamer und bewusster“, sagte Meyer-Buckow. Wer einen Neuwagen kaufe, wähle in der Regel sparsamere Modelle. Den Tankstellenbetreibern in den Grenzregionen mache auch der anhaltende Tanktourismus zu schaffen.

Unterdessen sank die Ölausfuhr aus dem Irak am Montag um zwei Drittel auf unter eine halbe Million Barrel, weil Aufständische die Stromversorgung in weiten Teilen des Landes lahm gelegt hatten. Der Ölpreis hielt sich deutlich über 65 Dollar.

Seite 1:

Super Plus - Nein Danke

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%