Bankenzerschlagung
Regierungspläne drücken das britische Pfund

Neue Spekulationen um Pläne der britischen Regierung zur Zerschlagung von Banken lasten zu Wochenbeginn auf dem britischen Pfund. Gegenüber dem Euro gibt das Pfund Sterling fast ein Prozent nach.
  • 0

HB FRANKFURT. Die Pläne der britischen Regierung, den Bankensektor über die staatlichen Beteiligungen an geretteten Instituten umzukrempeln, haben das britische Pfund am Montag abrutschen lassen. Nachdem kurz nach Handelsstart an den europäischen Börsen die Aktien der Royal Bank of Scotland um mehr als zwölf Prozent einbrachen, rutschte auch das Pfund Sterling deutlich ab. Der Euro legte um 0,8 Prozent auf 90,24 Pence zu. Der US-Dollar gewann einen halben Prozent - das Pfund war zu 1,6355 Dollar zu haben.

Details zu den Plänen der britischen Regierung für den Bankensektor werden im Laufe der Woche erwartet. Finanzminister Alistair Darling hatte am Sonntag erklärt, er erwarte mehrere neue Spieler auf dem Markt. Einem Zeitungsbericht zufolge will sich die Regierung zunächst mit weiteren Mrd. an den bereits teilverstaatlichten Banken RBS und Lloyds beteiligen.

Nach einem Pressebericht treibt die Regierung die Zerschlagung der staatlich gestützten britischen Großbanken mit Hochdruck voran. Finanzminister Alistair Darling habe sich entschieden, für insgesamt gut 30 Milliarden Pfund (rund 33 Mrd Euro) weitere Anteile an der Royal Bank of Scotland (RBS) und der Lloyds Banking Group zu kaufen, schreibt der „Daily Telegraph“. Die Anteilsaufstockung würde es der Regierung erleichtern, die profitablen Bereiche aus den Banken herauszulösen und neue starke Institute im Land zu schaffen.

Kommentare zu " Bankenzerschlagung: Regierungspläne drücken das britische Pfund"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%