Begehrtes Edelmetall: „Silber wird knapper sein als Gold“

Begehrtes Edelmetall
„Silber wird knapper sein als Gold“

Wer Silber kauft, braucht starke Nerven. Der Preis schwankt stark. Doch Experten sagen: Silber wird sich besser entwickeln als Gold. Inflation und Industrie treiben den Preis. Worauf Anleger achten müssen.
  • 22

KölnDer Silberpreis fällt. Allein am vergangenen Mittwoch verlor Silber zeitweise vier Prozent und sank auf nur noch gut 31 Dollar je Feinunze. Über die vergangenen vier Wochen hat das Edelmetall fast acht Prozent eingebüßt. Sollten sich Anleger nun Sorgen machen?

Im Gegenteil. Sinkt der Preis noch weiter, könnte sich sogar eine günstige Einstiegsgelegenheit bieten. „Bei 28 bis 30 Dollar denken wir wieder über weitere Positionen nach“, sagt Philipp Vorndran, Kapitalmarkt-Stratege der Vermögensverwaltung Flossbach & von Storch.

Längerfristig rechnet Vorndran mit steigenden Silberpreisen. Nach einer Seitwärtsbewegung zwischen 28 und 40 Dollar im laufenden Jahr werde 2013 die steigende Inflation Edelmetalle antreiben, so seine Prognose.

Carsten Fritsch, Rohstoffanalyst der Commerzbank, sieht die Zeit zum Einstieg bereits gekommen. Für das laufende Jahr rechnet er mit einem Anstieg des Silberpreises auf 38 Dollar, im kommenden soll es sogar auf 50 Dollar hinaufgehen. „Silber steht als Geldanlage vor dem Comeback“, sagt er. Doch von heute auf morgen geschehe das nicht, der Silberpreis habe erst längerfristig Aufwärtspotenzial.

Selbst wenn längerfristig keine realen Zuwächse in der Kaufkraft bei Gold und Silber zu sehen sein werden, werde der Preis mit der Inflationsrate steigen, sagt Martin Siegel, Edelmetallexperte der Stabilitas. „Die überschüssige Liquidität am Markt wird über kurz oder lang in Sachwerte fließen. Damit sind Preissteigerungen bei Edelmetallen für die nächsten zwei bis drei Jahre so gut wie sicher.“

Kommentare zu " Begehrtes Edelmetall: „Silber wird knapper sein als Gold“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • "der faire Preis läge bei 5$"(Pro Kg nehm' ich an)
    Für 5$/Unze,würde sich der südafrikanische Bergmann vielleicht am Hintern kratzen,aber kein Gramm Au aus der Erde buddeln!
    Der Herr Kostolany hätte recht,wenn dieses Metall wie Braunkohle gefördert werden könnte.
    Der Preis für Gold, setzt sich zusammen aus Gier und Förderkosten.
    In God we trust

  • "staubiger Tand" gefällt mir!
    Aber froh wäre ich,wenn ich einiges davon günstig "abstauben" könnte!

    In God we trust

  • "Silber wird knapper sein als Gold"
    Wieso? Schießt man das Silber auf den Mond?
    Silber wird GEbraucht,aber nicht VErbraucht!
    Je mehr davon verarbeitet wird,steigt auch durch das sog. Recycling,die Menge zur Wiederverwertung.
    In God we trust

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%