Bericht im "Wall Street Journal"
Saudi-Arabien will neue Ölquellen erschließen

Saudi-Arabien bereitet wenige Tage nach einer angekündigten Produktionserhöhung einen weiteren Schachzug zur Stabilisierung der globalen Ölpreise vor: Neue Quellen und mehr Förderkapazität.

HB NEW YORK. Dies hat das „Wall Street Journal“ am Montag berichtet. Das Land wolle neue Ölfelder ausbeuten, die es dem Land erlauben würden, im Herbst dieses Jahres zusätzlich 800 000 Barrel Öl pro Tag zu fördern. Dies gehe aus Interviews mit saudi-arabischen Offiziellen in Amsterdam hervor, berichtete die Zeitung.

Hierdurch werde die saudi-arabische Produktionskapazität um fast acht Prozent von derzeit 10,5 Millionen Barrel pro Tag auf 11,3 Millionen Barrel pro Tag erhöht. Die saudi-arabischen Vertreter hatten am vergangenen Wochenende am Internationalen Energie-Forum in Amsterdam teilgenommen.

Saudi Arabien mit rund einem viertel der globalen Ölreserven sei bereit, noch weitere ungenutzte Ölfelder in die Produktion zu bringen, falls die globale Nachfrage stark bleiben sollte. Bei einem solchen Szenarium sei das saudi-arabische Ölministerium bereit, existierende Pläne umzusetzen, die die Kapazität auf zwölf Millionen Barrel pro Tag anheben würden. Das zusätzliche Öl könne 18 Monate nach einer Entscheidung fließen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%