Bernanke-Rede begrenzt Kursgewinne
US-Ölpreis wieder über 96 Dollar

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis ist am Freitag wieder über 96 Dollar gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Auslieferung im Dezember kostete im frühen Handel 96,18 Dollar. Das waren 72 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Seinen Rekordstand hatte der WI-Preis am Mittwoch mit 98,63 Dollar erreicht.

Wenngleich die 100-Dollar-Marke weiter im Fokus der Märkte stehe, habe die Rede von US-Notenbankchef Ben Bernanke vom Vortag die Aufwärtstendenz bei den Ölpreisen begrenzt, sagten Analysten. Bernanke hatte am Donnerstag in einer Rede vor dem US-Kongress sowohl auf Abwärtsrisiken für die US-Konjunktur als auch auf Inflationsrisiken verwiesen. Ein schwächeres Wirtschaftswachstum in den USA - dem weltweit größten Öl-Verbraucher - würde die Nachfrage nach Öl und mithin die Preise deutlich nach unten drücken, hieß es.

Opec-Öl unverändert über 90 US-Dollar

Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder ist am Donnerstag unverändert auf der Rekordhöhe von 90,71 Dollar für ein Barrel (159 Liter) geblieben. Das teilte das Opec-Sekretariat am Freitag mit. Im Vergleich zum Jahresbeginn 2007 hat sich der Preis für Öl aus den Fördergebieten des Kartells damit nahezu verdoppelt. Am 17. Januar 2007 hatte der Preis für ein Barrel Opec-Öl noch bei 47,97 Dollar gelegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%