Brennstoffe
Energieagentur erwartet dauerhaft hohe Ölpreise

Keine Entspannung am Ölmarkt erwartet die Internationale Energieagentur (IEA). Zwar werde die Nachfrage in den USA und Europa sinken. Dennoch ist nicht mit einer deutlichen Preissenkung zu rechnen: Denn die Nachfrage steigt in Boomstaaten wie Indien und China.

AP. Am Ölmarkt ist nach Einschätzung der Internationalen Energieagentur (IEA) keine Entspannung in Sicht.

Zwar rechnet die IEA mit einem Sinken der Nachfrage in den USA und Europa um 190 000 Barrel pro Tag. Jedoch sei wegen der stärker steigenden Nachfrage in China, Indien und weiteren Boomstaaten eine deutliche Preissenkung unwahrscheinlich, prognostiziert die Agentur in ihrem jüngsten Monatsbericht. Der Ölpreis ist mittlerweile auf den Rekordwert von mehr als 109 Dollar geklettert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%