Bush-Besuch in Japan mit Spannung erwartet
Euro rutscht unter 1,16 Dollar

Überraschend gute US-Konjunkturdaten haben den Kurs des Euro am Freitagmorgen unter 1,16 Dollar gedrückt. Im frühen Handel in Frankfurt kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1575 Dollar und damit deutlich weniger als am Vortag.

HB FRANKFURT. Ein Dollar war 0,8635 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag noch auf 1,1615 (Mittwoch: 1,1669) Dollar festgesetzt.

Ein Devisenhändler spracht von einer insgesamt abwartenden Haltung am Markt. Zwar habe der besser als erwartet ausgefallene US-Geschäftsklimaindikator der regionalen Notenbank von Philadelphia (Philly-Fed-Index) am Donnerstagnachmittag den Dollar beflügelt, eine eindeutige Tendenz sei jedoch noch nicht zu erkennen. „Die Marktteilnehmer warten jetzt auf das Treffen von George W. Bush mit dem japanischen Ministerpräsidenten Koizumi am Wochenende“, sagt der Händler. Die Wahrscheinlichkeit, dass dabei Aussagen zu den Wechselkursen getroffen würden, sei sehr hoch. Es werde mit Spannung erwartet, ob der Präsident die indirekte Kritik an den Devisenmarkt- Interventionen des Landes erneuere, sagten Händler. Die USA halten insbesondere Japans und Chinas Währungen für unterbewertet.

Im Tagesverlauf dürfte der Euro nach Ansicht von Devisenexpperten daher etwas nachgeben. Immerhin sei die starke Aufwärtsbewegung am frühen Donnerstagnachmittag vor allem durch das Glattstellen von Euro-Short-Positionen durch US-Fonds ausgelöst worden, hieß es. Jetzt könne wieder die im Vergleich zur Eurozone insgesamt bessere konjunkturelle Lage in den USA für Dollar-Käufe sorgen. Dabei dürfte das Geschäft jedoch recht ruhig verlaufen, wahrscheinlich sei eine Seitwärtsbewegung zwischen 1,1550 und 1,1625 Dollar. Die heute anstehenden Konjunkturdaten zur EU-Industrieproduktion und zur Stimmung der US-Verbraucher sollten diese Tendenz stützen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%