Devisen + Rohstoffe
China drosselt Importe von Rohstoffen

Der deutliche Rückgang der chinesischen Importe von Kupfer, Eisenerz und Stahl im Mai ist eine Reaktion auf den exzessiven Bestandsaufbau zu Beginn des Jahres. Die jüngsten Handelsdaten zeigten die sofortige Wirkung der „Maßnahme Kreditverknappung“ der chinesischen Regierung für die Importeure und verdeutlichten somit, dass es sich zu Jahresbeginn um Über-Importe bei diesen Rohstoffen gehandelt habe, teilte die australische Macquarie Bank mit.

DOW JONES SYDNEY. Die Bewegung könne als ein „Besorgnis erregender Rückgang der Realnachfrage“ oder aber als eine „weitgehend erleichternde Reaktion auf die Über-Bevorratung“ von Januar bis April gedeutet worden. „Wir glauben, dass die zweite Auslegung der Wahrheit näher kommt“, so die Bank. Es sei jedoch abzuwarten, ob der Markt dies auch so sehe.

Während des ersten Quartals betrugen die Nettoimporte in den „überversorgten“ chinesischen Kupfermarkt durchschnittlich 139 000 Tonnen. Als Folge waren die Kupferpreise an der Shanghai Futures Exchange zu einem deutlichen Abschlag gegenüber den LME-Preisen zu haben. Das führte dazu , dass Metall von China weg umgeleitet wurde. Im Mai jedoch fielen die Nettoimporte auf 47 000 Tonnen, und es gibt Berichte, wonach China die Kupferbestände nun wieder für niedrig genug hält und sogar eine aktuelle Verknappung befürchtet, so Macquarie. Bereits am vergangenen Freitag sei der Preisabschlag in Schanghai verschwunden.

In China hatte der wirtschaftliche Boom in den vergangenen Monaten zu Engpässen bei der Versorgung mit Energie und Rohstoffen geführt. Im Mai habe die Konjunktur aber gebremst werden können, wie die Führung des Landes am Wochenende sagte. Die Preisentwicklung scheine ebenfalls unter Kontrolle zu sein. Offiziell hieß es laut einem Bericht der „Neuen Züricher Zeitung“, dass viele bisher nur unzureichend vorhandene und deshalb überteuerte Rohstoffe und Halbfabrikate jetzt wieder erhältlich seien und die Preise fielen.

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%