Dank Spekulationen
Pfund steigt auf Dreijahres-Hoch

Der Pfund Sterling steht so hoch wie seit Mai 2011 nicht mehr: Das liegt vor allem an den anhaltenden Spekulationen um eine vorzeitige Zinserhöhung der Bank of England.
  • 0

FrankfurtSpekulationen auf eine vorzeitige Zinserhöhung der Bank of England (BoE) haben dem Pfund Sterling am Freitag erneut Auftrieb gegeben. Es legte um 0,5 Prozent zu und war mit 1,6742 Dollar so teuer wie zuletzt Anfang Mai 2011. Der Euro fiel um 0,4 Prozent auf 0,8176 Pfund.

Anleger nähmen die jüngsten Aussagen der BoE zu den Aussichten für die Leitzinsen nicht allzu ernst, sagte Devisenstrategin Sasha Nugent vom Brokerhaus Caxton FX. "Denn sie wissen, dass die Notenbank die Zinsen anheben muss, sollte die Wirtschaft weiter so stark wachsen." Die Notenbanker hatten am Mittwoch ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr auf 3,4 von 2,8 Prozent angehoben und eine Zinserhöhung im zweiten Quartal 2015 angedeutet.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Dank Spekulationen: Pfund steigt auf Dreijahres-Hoch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%