Der massive Abzug von Anlegerkapital aus den Schwellenländern trifft die Währung der Kap-Republik kaum
Südafrikanischer Rand zeigt innere Stärke

Wer ein Ohr für Sprachen hat, wird dieses Jahr in den Touristenhochburgen von Nordamerika und Europa wohl öfter einen südafrikanischen Akzent vernehmen. Der starke Rand macht Auslandsreisen für Südafrikaner wieder attraktiv.

KAPSTADT. Nachdem die Währung der Kap-Republik bereits 2002 und 2003 Zugewinne von mehr als 60 Prozent im Verhältnis zum Dollar und 40 Prozent zu Euro und Franken hatte verbuchen können, hat sie sich auch in der ersten Hälfte dieses Jahres unerwartet stabil gezeigt.

Überrascht hat Experten vor allem, dass der Rand in den letzten sechs Wochen sogar die Währungen anderer Rohstoffländer wie Australien oder Kanada, die sich für gewöhnlich im Einklang mit dem Rand entwickeln, um durchschnittlich gut elf Prozent übertroffen hat. Weltweit war der Rand in den letzten zwölf Monaten sogar vor dem britischen Pfund die stärkste Währung verglichen mit dem US-Dollar. Anfang der Woche erreichte der Wechselkurs mit 6,16 Rand je Dollar ein neues Jahreshoch.

Selbst die ominöse Ankündigung der südafrikanischen Regierung, ihr Privatisierungsprogramm auf Eis zu legen und den Immobilienbesitz von Ausländern womöglich zu beschränken, hatte keine Auswirkungen auf seine Stabilität. Wenn man die höhere Inflation am Kap berücksichtigt, befindet sich der Rand nach Berechnungen des Johannesburger Volkswirts Mike Schussler inzwischen sogar auf dem höchsten Niveau der letzten sechs Jahre.

Experten sind angesichts der Randstärke ratlos. Alte Erklärungsmuster scheinen nicht mehr zu greifen. Sicher ist: Südafrika hat im letzten Jahr wie andere Bergbauländer massiv von den hohen Rohstoffpreisen profitiert, die rund 40 Prozent seiner Exporterlöse ausmachen. Aber der dadurch bedingten Stützung der Währung wurde spätestens mit dem Abflauen der Rohstoffnachfrage in China zu Jahresbeginn der Boden entzogen.

Seite 1:

Südafrikanischer Rand zeigt innere Stärke

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%