„Der Ölpreis steigt und steigt und steigt“
Ölpreis durchbricht 133-Dollar-Marke

Der US-Ölpreis hat am Mittwochabend erstmals die Marke von 133 Dollar gebrochen. Darunter leiden Autofahrer – der Liter Super kostet im Durchschnitt 1,52 Euro in Deutschland. Aber auch die Autohersteller geraten unter Druck – ihre Aktien verlieren deutlich. Analysten gehen davon aus, dass der Ölpreis seinen Höhenflug fortsetzt. Die Opec sieht keinen Handlungsbedarf.

HB NEW YORK/HAMBURG. Der Ölpreis ist erstmals über die Schwelle von 133 Dollar gesprungen. US-Leichtöl schoss am Mittwoch an der New Yorker Rohstoffbörse in der Spitze auf 133,38 Dollar pro Barrel (159 Liter). In Deutschland mussten Autofahrer für Diesel erstmals so viel bezahlen wie für Superbenzin. Beide Produkte lagen im Bundesschnitt bei etwa 1,52 Euro je Liter. Der ADAC warf den Mineralölkonzernen vor, beim Dieselpreis im Schatten der Ölverteuerung abzusahnen.

Als Grund für den Preisaufschlag beim Öl von über drei Dollar am Mittwoch nannten Experten unter anderem die steigende Nachfrage und daraus resultierende Versorgungsängste. Die US-Regierung hatte am Mittwoch zudem mitgeteilt, dass die Vorräte an Rohöl und Benzin in der vergangenen Woche unerwartet gesunken seien. Öl ist derzeit etwa doppelt so teuer wie vor einem Jahr. Analysten erwarten, dass der Preis seinen Höhenflug fortsetzen wird. In den nächsten zwei Jahren könnte er nach aktuellen Prognosen bis auf 200 Dollar je Fass steigen.

Vor allem die Autowerte gaben als Reaktion europaweit nach. Im Dax fielen Daimler um 3,4 Prozent, BMW um 2,8 Prozent und VW um 1,7 Prozent. Im EuroStoxx50 waren Renault mit einem Minus von vier Prozent das Schlusslicht.

„Die Hausse verselbständigt sich und wird eigenleitend. Dieses Verhalten deutet darauf hin, dass das Ende dieses Aufwärtstrends näher rückt.“ Auch nach Einschätzung der Analysten der LBBW gibt es für den steilen Preisanstieg keine ausreichenden fundamentalen Argumente mehr.

Seite 1:

Ölpreis durchbricht 133-Dollar-Marke

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%