Deutsche halten an kleinen Cent-Münzen fest
Belgien will schrittweise kleine Cent-Münzen abschaffen

Die belgische Regierung zieht ihrem Finanzminister Didier Reynders zufolge einen Stopp der Produktion von Ein- und Zwei-Cent-Münzen in Betracht. Damit soll das bei den Belgiern nicht sehr beliebte Kleingeld nach und nach aus dem Verkehr gezogen werden.

HB BRÜSSEL. „Ich ziehe es vor, diese Münzen abzuschaffen - aber nur schrittweise“, sagte Reynders in einem am Mittwoch erschienenen Interview mit der Tageszeitung „La Derniere Heure“. Die Menschen würden das Wechselgeld, das sie im Handel bekämen, ohnehin nicht nutzen. Die Produktionskosten der Kleinstmünzen seien dagegen vergleichsweise hoch. Der Einzelhandel werde dann allmählich zu runden Preisen übergehen. Unter Leitung der belgischen Notenbank haben Banken, Einzelhandel und Verbraucherschützer sich darauf verständigt, die Preise künftig auf fünf Cent zu runden.

In den Niederlanden gilt diese Regelung ab 1. September, in Finnland bereits seit Einführung des Euro-Bargeldes 2002. In allen Ländern bleiben die Münzen aber gesetzliches Zahlungsmittel, denn kein Land kann auf eigene Faust die für den ganzen Euro-Raum festgelegte Münzstückelung ändern.

Während in Belgien und den Niederlanden eine Mehrheit der Bevölkerung die beiden kleinsten Cent-Münzen ablehnt, wollen die Deutschen das Kleingeld behalten. Wie eine Forsa-Umfrage im Auftrag des Magazins „Stern“ ergab, ist eine knappe Mehrheit von 54 Prozent der Bundesbürger gegen eine Abschaffung der kupfernen Geldstücke. 41 Prozent hätten nichts dagegen, wenn sie künftig ohne dieses Kleingeld auskommen müssten. Die Initiativen der Niederlande und Belgiens hatten in den vergangenen Wochen auch in Deutschland die Diskussion über die Zukunft des Kleingeldes entfacht. Der Einzelhandel ist aber strikt gegen ein Verdrängen der Ein- und Zwei-Cent-Münzen, da er befürchtet, unter den sparsamen deutschen Verbrauchern könnte das so wie schon die Bargeldeinführung Ärger über steigende Preise auslösen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%